Ausstellung
Sa.  -  27.  02.  2016  -  16:00 Uhr  bis  So.  -  13.  03.  2016  -  17:00 Uhr
Hafen - Ort der Wahrheiten
Eine interkulturelle Ausstellung mit Flüchtlingen
Die KünstlerInnen und InitiatorInnen dieses Projekts, Angela Schmitz, Havin Al-Sindy und Zeki Yildiz, setzen gemeinsam mit Geflüchteten in Duisburg kreative Ideen frei, um ihre jeweils subjektiven Gedanken von Flucht aus verschiedenen Perspektiven zu beleuchten und in künstlerischer Form auszudrücken.

Der Hafen gilt als Metapher für Ankunftsort, Orientierung, Hoffnung, Neubeginn, Suche nach Gemeinsamkeit u.a. Er ist zugleich Ausgangsort für Flucht vor Krieg oder Krisen, um Schutz vor Verfolgung zu suchen.
Der Hafen dient als Sinnbild des internationalen Umschlagplatzes, für globalisierten Handel. Dort werden Waren in alle Welt exportiert und aus aller Welt importiert. Dazu gehören auch Produkte, von denen Einzelne im globalen Wirtschaftssystem profitieren, die in verschiedenen Ländern jedoch zu Lebensumständen beitragen können, in denen viele in letzter Konsequenz Flucht als einzigen Ausweg sehen.

Diese unterschiedlichen Perspektiven, diese unterschiedlichen Zusammenhänge von Flucht, diese unterschiedlichen Wahrheiten werden in Malerei, Grafik, Skulpturen, Klängen, Videos u.a. dargestellt.

Während der Ausstellungszeit entsteht eine gemeinsame Skulptur, ein aus vielen kleinen Ideen zusammengesetztes raumgreifendes „Schiff“. Darauf als subjektive Sichten eine Skizze, ein Wort, ein Gedanke, ein Wunsch, eine Notiz, ein Bild. Gemalt, gezeichnet, geschrieben, kalligraphiert.

Alle BesucherInnen sind eingeladen, an dieser gemeinsamen Skulptur mitzuwirken!

Eröffnung der Ausstellung: Samstag, 27. Februar 2016, 16 Uhr
mit live-Musik: R.L.Madison Percussion Trio feat. Annan Odametey und Richard Donkor.

Geöffnet an den Wochenenden: 28. Februar, 5./6. März und 12./13. März 2016 jeweils von 12 bis 17 Uhr.


Das Projekt wird finanziell unterstützt durch das BMZ, die Sparkasse Duisburg und durch persönliche Unterstützung vom "Grammatikoff".
 
 
Veranstalter: Ehrenamtliche Initiative Künstler und Flüchtlinge in Duisburg
Programmreihe: Projekt im Rahmen der Duisburger Akzente 2016
Veranstaltungsort: Ludwigturm im Innenhafen Duisburg
47051 Duisburg
Springwall
Garten der Erinnerung
AnsprechpartnerIn: Angela Schmitz
Kontakt: eMail:
WWW: http://www.bildwaerts.de
 
 
  Diesen Eintrag editieren
 
FUSSZEILE
  
linkarena google wong webnews yigg_de delicious furl yahoo facebook

Eine Welt Netz NRW e. V.  -  Achtermannstraße 10-12  -  48143 Münster
Tel.: 02 51 / 28 46 69 0  -  Fax: 02 51 / 28 46 69 10
Email: info@eine-welt-netz-nrw.de
 
 
IMPRESSUM

MARGINALSPALTE

 

Kurzfilm: Eine Welt Arbeit in NRW (Klick)

Eine Welt Netz NRW - Startseite