Liebe Interessierte, lieber Interessierter,

Liebe Interessierte, lieber Interessierter,

was würdest du essen, wenn du nur Nahrung aus deiner Region essen wolltest? Diesen Versuch machen einige junge Menschen seit Anfang dieser Woche und berichten über Erfahrungen, Probleme und Einsichten in ihrem blog Regiokost. Schau doch mal rein!

Falls der Newsletter zerzaust oder ohne die Bilder bei dir angezeigt wird, klick bitte auf diesen Link http://www.eine-welt-netz-nrw.de/seiten/642/.
Neueste Informationen von uns, Berichte und Fotos über vergangene Veranstaltungen und Einiges mehr gibt es bei Facebook. Einfach diesem Link folgen und Gefällt mir drücken.

Viel Spaß beim Lesen wünschen

Fritzi Groll und Jens Elmer

 

1. "frei+willig sucht"

1. "frei+willig sucht"

Theateraufführung am 14.10. in Duisburg

Das Eine Welt Netz NRW präsentiert: „frei+willig sucht“ - das Theaterstück von RückkehrerInnen des entwicklungspolitischen Freiwilligendienstes weltwärts. Max, Lisa und Leon haben die Schule bzw. Berufsausbildung hinter sich. Und jetzt? Studieren? Oder doch lieber arbeiten? Nichts für die drei: sie gehen nach Ghana, Brasilien und Nicaragua. Und das als Freiwillige. Auf der Bühne erwachen ihre Erlebnisse zum Leben. Die eine Welt wird sichtbar und spürbar. Das Theaterstück schafft  auf spannende Weise Verständnis für globale Zusammenhänge und interkulturelle Themen. Die nächste öffentliche Aufführung findet am 14.10. um 18.00 im evangelischen Gemeindezentrum in der Gustav-Adolf-Straße 65, 47057 Duisburg statt. Der Eintritt ist frei, mehr Informationen hier.

 

2. café weltwärts: "Markt der Möglichkeiten"

2. café weltwärts: "Markt der Möglichkeiten"

Entwicklungspolitische Bildungsarbeit und Engagement in Münster

Der „Markt der Möglichkeiten“ ist eine Begrüßungsveranstaltung für RückkehrerInnen, Studierende und Interessierte in Münster. Hier können sich ehemalige Freiwillige vernetzen und Möglichkeiten des Engagements in ihrer Stadt kennenlernen. Engagierte Gruppen der Eine Welt Arbeit stellen sich  vor und können ihre  Einbindungsmöglichkeiten präsentieren. Auch unabhängige, junge Gruppen können sich vorstellen und MitstreiterInnen für Aktionen finden.  Du bist eingeladen, am 30.10.12 zwischen 17 und 21 Uhr vorbeizuschauen. Auch das Theaterstück "frei+willig" (s.o.) wird an dem Abend aufgeführt. Ort: Die Brücke, Wilmergasse 2 in Münster. Mehr Infos hier. Bei Ausstellungsinteresse bitte melden unter: julia.finsterwalder@eine-welt-netz-nrw.de

 

3. OpenGlobe Termine

3. OpenGlobe Termine

Einladung zu Treffen der Lokalgruppen - schau vorbei!

Nach der Semesterpause treffen sich die OpenGlobe-Gruppen wieder regelmäßiger. Wenn du aktiv mitarbeiten oder einfach mal reinschauen möchtest, komm zu einem Treffen in deiner Gegend.
Bonn: 23.Oktober 2012, 18.00 Uhr im Bonner Institut für Migrationsforschung, Kontakt: henning.birke@gmx.de
Münster: 18.10. 2012, 20 Uhr im Zentrum Die Brücke in der Wilmergasse, Kontakt:annjudith.lienemann@googlemail.com
Köln: Für den Termin des nächsten Treffens kannst du jordis.troost@gmx.de kontaktieren
Wesel: 23.10. um 19.30 Uhr im Jugendhaus Katakomben, Birkenstr. 14 in Wesel, Kontakt sk.bauer@freenet.de
Bielefeld: 11.10. um 18.30 in der Eis/Heiß-Bar in der Ritterstr. 6 in Bielefeld, Kontakt: anna-lena-friebe@msn.com
Dortmund: Für den Termin des nächsten Treffens Mitte Oktober kannst du HannahFischer@gmx.net kontaktieren
Hamm: 26.10.2012 um 17 Uhr im Weltladen/Fuge in der Widumstr.14 in Hamm, Kontakt Claranie@gmx.de
Mehr Infos über die Lokalgruppen erhältst du hier. Nichts in deiner Nähe dabei? Wenn du selbst mit uns zusammen eine OpenGlobe-Lokalgruppe gründen möchtest, melde dich einfach bei jens.elmer@eine-welt-netz-nrw.de

 

4. Engagierte gesucht!

4. Engagierte gesucht!

Eine Welt Netz sucht DialogerInnen

Das Eine Welt Netz NRW sucht interessierte und kommunikative MitarbeiterInnen für ein nettes Kampagnenteam, die bei guten Verdienstmöglichkeiten neue UnterstützerInnen für unseren Verein, globales Bewusstsein, Fair Trade u.v.m. begeistern können. Bei der Tätigkeit geht es darum, als Teil des Kampagnenteams an Infoständen Menschen für unsere Arbeit/unsere Kampagnen zu gewinnen und in unseren Freundeskreis einzuladen. Wichtig dabei ist, dass du Spaß daran hast auf Menschen zuzugehen und Überzeugungskraft besitzt. Bei Interesse freuen wir uns über eine Mail an: Vera.Kuenzel@eine-welt-netz-nrw.de

 

5. Mittendrin statt nur darüber

5. Mittendrin statt nur darüber

Seminar zur Moderation junger engagierter Gruppen

Noch Plätze frei: Das Wochenendseminar am 20. und 21. Oktober in der Jugendherberge Düsseldorf richtet sich an junge Menschen zwischen 15 und 27 Jahren, die in selbst organisierten Gruppen, Initiativen, Verbänden oder Vereinen aktiv sind.

Das Seminar soll die TeilnehmerInnen dazu befähigen, Treffen zu moderieren, Sicherheit bei Organisationsfragen zu gewinnen und  gezielt zu kommunizieren. Durch den Einsatz und die Vermittlung effektiver Methoden erlernst du, Sitzungen und Arbeitsprozesse strukturierter, verständlicher und demokratischer zu gestalten. ReferentInnen sind Niv Nicolas Nowbakht und Nora Hippchen. Veranstalter sind OpenGlobe und die Heinrich Böll Stiftung NRW. Alle Informationen findest du hier.

 

6. Rechtliche Grundlagen für entwicklungspolitische Vereine

6. Rechtliche Grundlagen für entwicklungspolitische Vereine

Seminar am 26. und 27. Oktober in Münster

Verantwortliche in Vereinen haben bestimmte Rechte und Pflichten. Das Seminar soll  den TeilnehmerInnen Wissen vermitteln, individuelle Fragen beantworten und Sicherheit in der Vereinsverwaltung geben. Thematisiert werden u.a. Fragen zur Vereinsgründung, Satzungsgestaltung, Haftungsfragen und Steuerarten, Gemeinnützigkeitsrecht, Zuwendungsbescheinigungen sowie  individuelle Fragen der TeilnehmerInnen. Zeitpunkt: Freitag, 26. Oktober von 15 - 20 Uhr, Samstag, 27.10 von 9 - 15 Uhr. Ort: KSHG, Frauenstr. 3-7 in Münster. Kosten: 20,-€ pro Person.  Eingeladen alle, die in einem gemeinnützigen Verein tätig sind oder einen Verein gründen wollen. Referentin ist  Monika Friederich,  Verfasserin der Publikation „Rechtliche Grundlagen und Finanzwesen für die Arbeit von Nicht-Regierungsorganisationen“. Infos und Anmeldung hier

 

7. Seminar konsumkritischer Stadtrundgang

7. Seminar konsumkritischer Stadtrundgang

Du kannst lernen, selbst konsumkritische Stadtrundgänge anzubieten!

Mein T-Shirt kommt aus Pakistan und ist trotzdem billiger als eine Fahrkarte in die nächste Stadt? Was hat mein Steak mit der Rodung des Regenwalds zu tun? Diese Fragen werden auf konsumkritischen Stadtrundgängen beantwortet. In 50 Städten gibt es bereits aktive Gruppen, jetzt kommt das Projekt weltbewusst auch nach Dortmund! Zum  Workshop am 9. (ab nachmittags) und 10. November (ganztägig) kannst du dich noch anmelden und mit der OpenGlobe-Gruppe Dortmund und anderen Interessierten eine konsumkritische Stadtführung planen und ausprobieren und später evtl. für Schulklassen und Gruppen anbieten. Kosten: 10,-€, inkl. Verpflegung. Übernachtung auf Anfrage. Infos zu weltbewusst hier, Infos für den Dortmund-Workshop und Anmeldungen: Hannah Fischer, HannahFischer@gmx.net.

 

8. Messe FAIR ein voller Erfolg

8. Messe FAIR ein voller Erfolg

Fazit der FAIR2012

Die FAIR2012 war ein voller Erfolg. Rund 3200 Leute kamen, um sich über faire Produkte zu informieren, einzukaufen und ins Gespräch zu kommen. 121 Aussteller aus verschiedenen Bereichen präsentierten dem bunt gemischten Publikum sich und ihre Produkte.

Bei der Young Fashion Area von OpenGlobe war vor allem die Siebdruckstation der Renner, an der BesucherInnen kostenlos T-Shirts und Taschen bedrucken lassen konnten. Außerdem wurden bei einer Tauschbörse mitgebrachte Klamotten und am Infotisch  Informationen über Freiwilligendienste und entwicklungspolitisches Engagement in NRW ausgetauscht. Weitere Infos zum Verlauf der Messe findest du hier.

 

9. Faire Handys? Fehlanzeige!

9. Faire Handys? Fehlanzeige!

Germanwatch vergleicht deutsche Mobilfunkanbieter in puncto Menschenrechte und Nachhaltigkeit

Die Umwelt- und Entwicklungsorganisation Germanwatch hat eine neue Studie zum IT-Sektor veröffentlicht.

Darin untersucht Germanwatch das Engagement zu Menschenrechten und Nachhaltigkeit bei den vier großen Mobilfunkanbietern Deutsche Telekom, E-Plus, Telefónica Germany mit der Marke O2 und Vodafone. Zwar sind die Unternehmen aktiver geworden, doch das Ergebnis bleibt unbefriedigend. Trotz der Rücknahmeprogramme für ausgediente Handys werden 27 mal mehr neue Handys gekauft als alte zurückgegeben. Auch fair und umweltfreundlich produzierte Handys sind bislang nicht auf dem Markt. Die vier Mobilfunkanbieter und ihre Tochterfirmen nehmen eine wichtige Markt- und Verteilungsposition ein und stehen auch in der Verantwortung für die menschenrechtlichen, sozialen und ökologischen Herausforderungen der Branche. Germanwatch fordert daher ein höheres Engagement der Mobilfunkanbieter, aber auch eine stärkere politische Rahmensetzung. Zur Studie.

 

10. ökoRAUSCH

10. ökoRAUSCH

Festival für Design und Nachhaltigkeit vom 7.-14. Oktober 2012  

Anlässlich des fünfjährigen Jubiläums präsentiert sich die ökoRAUSCH im Jahr 2012 neu – aus der Messe wird ein Festival für Design und Nachhaltigkeit.
Wie bisher präsentiert die ökoRAUSCH engagierte und innovative DesignerInnen und KünstlerInnen, die sich die Themen Ethik und Umweltbewusstsein auf die Fahne ihrer kreativen Arbeit geschrieben haben. Neu ist jedoch, dass nicht mehr der Marktcharakter im Vordergrund steht. Stattdessen bietet das Festival die Möglichkeit, tiefer und breitgefächert einzusteigen, mehr Akteure mit einzubeziehen und somit als Plattform für nachhaltiges Design, für die die ökoRAUSCH vor fünf Jahren gegründet wurde, lebendig fortzufahren. Mehr Infos unter: www.oekorausch.de

 

11. Checked for you

11. Checked for you

Das VerbraucherInnenportal für junge Menschen

Checked for you, so heißt das online-Portal der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen für Jugendliche. Hier gibt es Testergebnisse von vielen verschiedenen Produkten im Vergleich. Die Bandbreite reicht von der Datensicherheit bei Apps über Recycling von Joghurtbechern bis zu fairen Fußbällen. Unter der Rubrik „Tier und Umwelt“ kannst du den, von Jugendlichen produzierten, 12minütigen Spot „Nachhaltigkeit ist auch kein Verbrechen“ anschauen, in dem junge Menschen aus Solingen den ZuschauerInnen auf kreative Weise Tipps für eine nachhaltige Lebensweise geben, die den Planeten schützt. Sehenswert!  Alle Informationen findest du hier:

www.checked4you.de

 

12. Otros Mundos

12. Otros Mundos

Lateinamerika-Workshops für Schulklassen und Jugendgruppen

Das Projekt Otros Mundos des Infobüro Nicaragua bietet im Schuljahr 2012/2013 kostenlose Lateinamerika-Workshops für Schulklassen und Jugendgruppen in NRW und den angrenzenden Bundesländern an. In diesen Workshops erarbeiten sich die Jugendlichen mit Hilfe interaktiver und partizipativer Übungen des Globalen Lernens ausgewählte Themen, wie etwa Klimawandel, Migration oder Ökonomie. So gelingt eine spielerische und reflektierte Annäherung an vielfältige Zusammenhänge rund um Lateinamerikas Gesellschaften.
Weitere Informationen findest du unter www.otros-mundos.de

 

13. BRIDGE-IT! Award 2012

13. BRIDGE-IT! Award 2012

Förderpreis für entw​ickl​ungspolitische ​Partnerschaftsproje​kte von SchülerInnen

Mit dem Förderpreis BRIDGE-IT! AWARD werden ab 2012 unter der Schirmfrauschaft von Heide Simonis jährlich die spannendsten Projekte und interessantesten Initiativen von Schülerinnen und Schülern gesucht. Bewerben können sich Schülergruppen mit einem konkreten Projekt aus dem Jahr 2012, das sie mit einem Partner in einem so genannten Entwicklungs-, Schwellen- oder Transformationsland durchführen oder durchgeführt haben. Wichtig ist, dass sie sich um eine Begegnung auf Augenhöhe bemühen und globale Verantwortung leben. mehr Infos: www.bridge-it.net

 

14. Demo gegen Nazi-Aktivitäten

14. Demo gegen Nazi-Aktivitäten

13. Oktober im münsterländischen Emsdetten

Das Offene Antirassistsche Treffen ruft zu einer Demonstration unter dem Motto „Nazis die Räume nehmen – Keine Toleranz der Intoleranz" auf. Der Demozug wird um 13:00 Uhr am Bahnhof in Emsdetten starten und dann durch die komplette Innenstadt gehen. Als Grund für die Demo nennen die OrganisatorInnen eine Vielzahl von Naziaktivitäten in Emsdetten, die mit einem „Aufenthaltsverbot“ für Nazis eingedämmt werden soll, u.a. dadurch, dass Kneipen und Gaststätten nazis keine Räume bieten sollen. Mehr Infos gibt es hier.

 

Impressum

Impressum

Wer eigene Veranstaltungen oder Ideen hier vorstellen möchte, kann sie uns für den nächsten Newsletter gerne schicken! Der Newsletter erscheint zu Anfang/Mitte jedes Monats, Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist der 28. Oktober 2012.

Wer weitere Anregungen oder Fragen hat, bitte melden.

Herausgeber: Eine Welt Netz NRW, Achtermannstr.10-12, 48143 Münster, Tel.: 0251 - 28 46 69 – 18, Fax: 0251 – 28 46 69 -0. jens.elmer@eine-welt-netz-nrw.de; www.eine-welt-netz-nrw.de

Verantwortlich: Jens Elmer. Das Eine Welt Netz NRW ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites. Meldungen und Publikationen anderer Institutionen, auf die in diesem Newsletter hingewiesen wird, geben nicht unbedingt die Meinung des Eine Welt Netz NRW wieder.

 
Weitere Themen:
FUSSZEILE
  
linkarena google wong webnews yigg_de delicious furl yahoo facebook

Eine Welt Netz NRW e. V.  -  Achtermannstraße 10-12  -  48143 Münster
Tel.: 02 51 / 28 46 69 0  -  Fax: 02 51 / 28 46 69 10
Email: info@eine-welt-netz-nrw.de
 
 
IMPRESSUM

MARGINALSPALTE

  Veranstaltungskalender
Sa - 02.07.2016 (+)   Dinslaken
Ausstellung "Kakao & Schokolade" mi ...
Sa - 30.07.2016 (+)   Bochum
Funkhaus Europa: Odyssee
So - 31.07.2016 (+)   Münster
"Pardon wird nicht gegeben"
So - 31.07.2016 (+)   Hattingen
".. noch keinen Sklaven in Katar ge ...
Mo - 01.08.2016 (+)   Wuppertal
Vertiefungskurse in Kiswahili, Baha ...
Mo - 01.08.2016 (+)   Oerlinghausen
Ich war fremd und ihr habt mich auf ...
  Weitere Veranstaltungen ...

 

Kurzfilm: Eine Welt Arbeit in NRW (Klick)

Eine Welt Netz NRW - Startseite