Liebe Interessierte, lieber Interessierter,

Liebe Interessierte, lieber Interessierter,

falls der Newsletter zerzaust oder ohne die Bilder bei dir angezeigt wird, klick bitte auf diesen Link http://www.eine-welt-netz-nrw.de/seiten/642/.

Neueste Informationen von uns, Berichte und Fotos über vergangene Veranstaltungen und Einiges mehr gibt es bei Facebook.
Einfach diesem Link folgen und Gefällt mir drücken.

Viel Spaß beim Lesen wünschen

Kathrin Kobialka und Jens Elmer

 

 

 

 

1. Kostenloses Seminar

1. Kostenloses Seminar

Fundraising für BNE-Schulprojekte und jobben im Verwaltungsdickicht

Am 23. und 24. März 2013 bietet das Eine Welt Netz NRW in Kooperation mit der BUNDjugend NRW ein kostenloses Seminar zum Thema „Fundraising für BNE-Schulprojekte“ (BNE steht für „Bildung für nachhaltige Entwicklung“) in Münster an. Ziel des Seminars ist es, einen Überblick über geeignete Fördertöpfe zu bekommen und konkret an der Antragstellung für nachhaltige (Schul-)projekte zu arbeiten. Das Seminar richtet sich an alle, die Projekte in Schulen und Aktionen für junge Menschen machen möchten. Zusätzlich gibt es den Bonus-Track "Richtig jobben im Verwaltungsdickicht" mit wichtigen rechtlichen Informationen für die Arbeit von Multiplikator_innen als Honorarkraft. Weitere Info’s zur Anmeldung findest du hier.

 

2. Bildung trifft Entwicklung

2. Bildung trifft Entwicklung

Wir vermitteln Referent_innen für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit

Du suchst Referent_innen zu entwicklungspolitschen Themen für einen Workshop im nächsten Ferienlager? Oder Spezialist_innen zu Ruanda oder Klimaschutz für Uniseminare oder Schulunterricht? Das Projekt "Bildung trifft Entwicklung" des Eine Welt Netz NRW vermittelt Menschen, die  in Ländern Afrikas, Asiens oder Lateinamerikas gearbeitet haben, als Referent_innen für Bildungsveranstaltungen. Mit ihren Erfahrungen können die Referent_innen Zusammenhänge authentisch veranschaulichen. Warst du selber mindestens 12 Monate mit einem Entwicklungs- oder Freiwilligendienst unterwegs und möchtest deine Erfahrungen als Referent_in weitergeben? Dann melde dich bei daniela.peulen@eine-welt-netz-nrw.de. Mehr Infos zum Projekt und Bedingungen hier.

 

3. ...du willst nur noch kurz die Welt retten?!

3. ...du willst nur noch kurz die Welt retten?!

Sicher dir noch schnell deinen Platz auf der Eine-Welt-Landeskonferenz am 15. und 16. März!

Sind Sustainable Development Goals ein Instrument für globale Zukunftsfähigkeit? Und wie werden die Millenium Development Goals zum Beispiel in Indien umgesetzt? Diese und weitere Fragen sollen auf der Eine-Welt-Landeskonferenz am 15. und 16. März in Münster diskutiert werden. Bereits 280 Teilnehmer und Teilnehmerinnen! Also schnell anmelden! Es sind noch 20 Plätze verfügbar. Für Studis und Schüler_innen kosten die zwei Tage nur 15,- € inkl. Verpflegung. Die OpenGlobe-Gruppe Münster bietet an, andere junge Leute während der Konferenz privat unterzubringen. Bei Bedarf bitte rechtzeitig melden bei tatjana.giese@uni-muenster.de. Mehr Infos und Programm: hier.

 

4. Post-2015-Entwicklungsagenda

4. Post-2015-Entwicklungsagenda

Wie soll die neue Entwicklungs- und Nachhaltigkeitsagenda nach 2015 aussehen?

Der internationalen Entwicklungs- und Umweltpolitik stehen entscheidende Weichenstellungen bevor. In den vergangenen Jahren war sie geprägt von den Milleniumsentwicklungszielen mit dem Zieljahr 2015. In den kommenden drei Jahren muss nun über die Zukunft über MDGs entschieden werden und diskutiert werden wie sie mit den SDGs (Sustainable Development Goals) zusammengebracht werden können. Zwei kürzlich erschienene Publikationen beschäftigen sich mit den globalen Nachhaltigkeitszielen für die Post-2015-Entwicklungsagenda. Das Diskussionspapier „Zivilgesellschaftliche Anforderungen an eine Entwicklungs - und Nachhaltigkeitsagenda nach dem Jahr 2015“ von VENRO findet du hier. Die Publikation von Global Policy Forum Europe und terre de hommes veröffentlichte „Globale Nachhaltigkeitsziele für die Post-2015-Entwicklungsagenda“ findest du hier.

 

5. Heiße Zeiten beim Klimacamp Rheinland

5. Heiße Zeiten beim Klimacamp Rheinland

Termin steht jetzt fest: 23. August bis 2. September 2013!

Auch in 2013 werden sich im Rheinischen Braunkohlerevier wieder viele Aktivist_innen und Interessierte versammeln um in Workshops, Aktionen und beim Feiern ein Zeichen zu setzen gegen die höchst klimaschädliche Energiegewinnung durch Braunkohle. Vom 23.08. – 02.09.2013 ist die kampagne Heißen Zeiten des Eine Welt Netz NRW wieder mit am Start und bringet die entwicklungspolitische Perspektive ins Camp ein. Es wird auch dieses Jahr ein von den Heißen Zeiten organisiertes Planungs- und Durchführungsteam für den „internationalen“ Strang des Camps geben. Als Teil dessen hast Du die Chance, Dich als Bildungsreferent_in auszuprobieren, Deine eigenen Themen- und Methodenwünsche einzubringen und vor allem: mit anderen Engagierten ein spannendes Event zu planen und zu erleben! Wenn Du Interesse hast, melde Dich bei daniel.worrings@eine-welt-netz-nrw.de.

 

6. Fukushima-Jahrestag

6. Fukushima-Jahrestag

Demonstrationen und Aktionen am 09. März 2013 - Für eine Zukunft ohne Atomkraft!

Anlässlich des zweiten Jahrestages der Reaktorkatastrophe von Fukushima gehen wieder zahlreiche Menschen für einen sofortigen Ausstieg aus der Atomkraft und eine dezentrale und demokratische Energiewende auf die Straße. Zentrale Aktion in NRW ist in Gronau an der Urananreicherungsanlage. Demonstrationen und Aktionen finden am 09. März auch rings um das AKW Gundremmingen in Günzburg und grenzüberschreitend in Neckarwestheim, Tihange (Belgien) und Paris statt. Weitere Infos zu den Aktionsorten findest du hier.

 

7. Hochgefährliche Pestizide

7. Hochgefährliche Pestizide

BAYER erhöht Produktion von in Europa bereits verbotenem Pestizid für den Export

Die Firma Bayer CropScience wird die Produktion des hochgefährlichen Herbizids Glufosinat erneut erhöhen. Die Coordination gegen BAYER-Gefahren (CBG) kritisiert „doppelte Sicherheitsstandards“, denn Glufosinat gehört in der EU zu den rund 20 Pestiziden, die wegen ihrer hohen Gefahren bereits verboten wurden. Das Pestizid wird vor allem für den Export nach Nord- und Südamerika produziert. Die Zahl der jährlichen Pestizidvergiftungen wird auf 3 bis 25 Millionen geschätzt, wobei über 99% aller Pestizid-Vergiftungen in den Ländern des Südens auftreten. Auch das Eine Welt Netz NRW hat sich schon an Kampagnen gegen die doppelten Sicherheitsstandards bei hochgiftigen Pestiziden beteiligt. Weitere Infos zur Arbeit der CBG findest du hier. Die Pressemeldung von BAYER zur Erhöhung der Produktion hier

 

8. Weltsozialforum 2013

8. Weltsozialforum 2013

Eine andere Welt ist möglich!

Das elfte Weltsozialforum findet vom 26. – 30. März 2013 in Tunis/Tunesien statt. Das Weltsozialforum ist eine internationale Gegenveranstaltung  zu den Gipfeln der Welthandelsorganisation (WTO) und den Weltwirtschaftsgipfeln der Regierungschefs der G8-Staaten. Die Teilnehmer_innen machen u.a. darauf aufmerksam, dass Globalisierung – statt einer Deregulierung zum Vorteil des Stärkeren – auch verantwortungsbewusstes Denken und Handeln für das Wohl der ganzen Welt bedeuten kann. Das Forum dient weniger dem Beschluss konkreter Maßnahmen, sondern mehr der Koordination sowie dem Erfahrungsaustausch von Gruppen und Bewegungen der globalen Zivilgesellschaft. Weitere Info‘s findest du hier

 

9. Feministische Demonstration in Münster

9. Feministische Demonstration in Münster

Aufruf: Raise your voice – your body your choice!

Wie be­reits in den ver­gan­ge­nen Jah­ren, soll auch in die­sem Jahr der von „Eu­ro­Pro­Li­fe“ or­ga­ni­sier­te Gebets­zug „1000 Kreu­ze für das Leben“ in Müns­ter statt­fin­den. Dabei ver­sam­meln sich Ab­trei­bungsgeg­ner_innen un­ter­schied­li­cher po­li­ti­scher und welt­an­schau­li­cher Aus­rich­tung. Gegendemonstrant_innen werfen ihnen ein se­xis­ti­sches, ho­mo­pho­bes und frau­enfeind­li­ches Welt­bild vor. Um dieser rückschrittlichen gesellschaftlichen Entwicklung entgegenzu- treten, demonstrieren zahlreiche Menschen am 09. März, 11 Uhr am Bremer Platz in Münster. Weitere Info’s zur Demonstration und zu den Hintergründen findest du hier.

 

 

10. Methodensammlung: „Endlich Wachstum!“

10. Methodensammlung: „Endlich Wachstum!“

Auseinandersetzung  mit  Wirtschaftswachstum im Kontext des Globalen Lernens

Die Methoden- und Materialsammlung  „Endlich Wachstum! Wirtschafts- wachstum – Grenzen – Alternativen“  für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit und das Globale Lernen wurde vom Konzeptwerk Neue Ökonomie, der BUNDjugend und FairBindung e.V. erstellt. Multiplikator_innen finden darin eine breite Vielfalt an methodischen Ansätzen und Zugängen, um mit jungen Menschen zwischen 15 - 25 Jahren zu arbeiten. Die gesamte Methodensammlung ist für 7 Euro erhältlich. Weitere Materialien zum Thema und Info’s findest du hier.

 

11. Wanderausstellung gegen Kinderarbeit

11. Wanderausstellung gegen Kinderarbeit

Produkte aus Kinderarbeit? Ausstellung soll Verbraucher_innen aufklären und aufmerksamer machen!

Schätzungsweise 115 Millionen Kinderarbeiter_innen müssen unter ausbeuterischen, gefährlichen und gesundheitsschädlichen Bedingungen Waren produzieren, die für den Exportmarkt bestimmt sind. Das Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes NRW möchte in einer langfristig angelegten Initiative in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Faire Metropole Ruhr auf die schlimmsten Formen von Kinderarbeit aufmerksam machen. Die Wanderausstellung wurde am 4. März in Dortmund eröffnet. Daran anschließend wird sie auch noch in Herne und Essen zu sehen sein. Weitere Info’s findest du hier.

 

12. Entwicklungspolitische Berlin-Fahrt

12. Entwicklungspolitische Berlin-Fahrt

3 Tage Politik und Kultur mit OpenGlobe in Berlin erlebt!

Vom 14.02. – 16.02.2013 waren 20 junge Menschen auf Einladung der entwicklungspolitischen Sprecherin der grünen Bundestagsfraktion, Ute Koczy, mit dem Eine Welt Netz NRW und OpenGlobe in Berlin. Neben dem gegenseitigen Kennenlernen und der Vernetzung der Teilnehmer_innen waren u.a. ein Besuch des Reichstags, ein Informationsgespräch in der Heinrich Böll Stiftung und ein postkolonialer Stadtrundgang Teil des Programms. Mehr erfährst du hier.

 

Impressum

Impressum

Wer eigene Veranstaltungen oder Ideen hier vorstellen möchte, kann sie uns für den nächsten Newsletter gerne schicken! Der Newsletter erscheint zu Anfang/Mitte jeden Monats, Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist der 5. April 2013.

Wer weitere Anregungen oder Fragen hat, bitte melden.

Herausgeber: Eine Welt Netz NRW, Achtermannstr.10-12, 48143 Münster, Tel.: 0251 - 28 46 69 – 18, Fax: 0251 – 28 46 69 -0. jens.elmer@eine-welt-netz-nrw.de; www.eine-welt-netz-nrw.de

Verantwortlich: Jens Elmer. Das Eine Welt Netz NRW ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites. Meldungen und Publikationen anderer Institutionen, auf die in diesem Newsletter hingewiesen wird, geben nicht unbedingt die Meinung des Eine Welt Netz NRW wieder.

 
Weitere Themen:
FUSSZEILE
  
linkarena google wong webnews yigg_de delicious furl yahoo facebook

Eine Welt Netz NRW e. V.  -  Achtermannstraße 10-12  -  48143 Münster
Tel.: 02 51 / 28 46 69 0  -  Fax: 02 51 / 28 46 69 10
Email: info@eine-welt-netz-nrw.de
 
 
IMPRESSUM

MARGINALSPALTE

  Veranstaltungskalender
Di - 00.00.0000 (+)   Herne
Indiens Süden
Di - 00.00.0000 (+)   Herne
Das indische Bildungssystem
Sa - 02.07.2016 (+)   Dinslaken
Ausstellung "Kakao & Schokolade" mi ...
Mi - 10.08.2016 (+)   Jülich
31. Summer School Renewable Energy
Mo - 15.08.2016 (+)   Hagen
Palästinensische Kinder u. Jugendli ...
Fr - 26.08.2016 (+)   Bielefeld
Film & Diskussion "Die gekaufte Wah ...
  Weitere Veranstaltungen ...

 

Kurzfilm: Eine Welt Arbeit in NRW (Klick)

Eine Welt Netz NRW - Startseite