Sechs Bildungseinrichtungen erhielten Zertifikat

Umweltminister Remmel überreichte Anfang September 2016 das Zertifikat für Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) an sechs Bildungseinrichtungen. Unter den Ausgezeichneten Bildungseinrichtungen befinden sich dieses Jahr drei entwicklungspolitische Bildungsakteure und Mitglieder des Eine Welt Netz NRW: Das Institut Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen e.V. in Schwerte, der Verein Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V. (bezev) aus Essen und das Welthaus Bielefeld.

 

Die zertifizierten Einrichtungen konnten durch ihre pädagogischen Konzepte, das eigene Leitbild sowie durch qualifizierte Mitarbeiter/innen überzeugen. Dorothee Tiemann, Fachpromotorin für Globales Lernen NRW: „Als Mitglied im Fachbeirat des BNE-Zertifizierungsprozesses ist mir besonders wichtig, Einrichtungen in ihrem Qualitätsentwicklungsprozess zu begleiten und auf die Chancen hinzuweisen, welche entwicklungspolitische und globale Aspekte bei der Umsetzung von BNE bieten.“

 

Informationen:

 

dorothee.tiemann@eine-welt-netz-nrw.de

 

Tel: 0251-28 46 69-23

 

 

.

Forum Globales Lernen: Welt-Entwicklungsziele

Wir laden ein zum kommenden Forum Globales Lernen NRW mit dem Schwerpunkt "Welt-Entwicklungsziele / Sustainable Development Goals".

Das Forum findet statt am  06. Oktober 2016 von 10.00 - 15:00 Uhr im Allerweltshaus, Körnerstraße 77, 50823 Köln.Dieses Mal mit einer Exkursion zu einem Wandmalprojekt zu den SDG im Rahmen der Kampagne Weltbaustellen!

Weitere Infos gibt es hier im Einladungsschreiben als pdf-Dokument.

Anmeldung per E-Mail bitte bis zum 28.09.2016 an: dorothee.tiemann@eine-welt-netz-nrw.de

Fachtagung in Düsseldorf

Das Düsseldorfer Netzwerk Bildung für nachhaltige Entwicklung, das seit vielen Jahren BnE in Düsseldorfer Schulen fördert, richtet mit Unterstützung der Landeshauptstadt eine Fachtagung aus: "Zukunft lernen - Bildung für nachhaltige Entwicklung in Theorie und Praxis", am 28. September 2016, 10.00 bis 16.00 Uhr. Das Eine Welt Netz NRW ist am Programm beteiligt. Nach Fachvortrag und Podiumsdiskussion am Vormittag präsentieren am Nachmittag Schulen, außerschulische Bildungspartner und landesweit tätige Organisationen ihre Unterrichtsvorhaben und Projekte.

 

Ein Markt der Möglichkeiten mit Informationsständen von 10.00 bis 16.00 Uhr im Foyer rundet das Programmangebot ab.

 

Infos und Anmeldung: https://eveeno.com/zukunft-gestalten-lernen

Bildungsstrategie für NRW

Die Landesregierung hat die Strategie "Bildung für nachhaltige Entwicklung - Zukunft lernen NRW (2016-2020)" am 26. Januar 2016 verabschiedet. Damit ist ein wichtiger Grundstein für eine systematische und strukturelle Verankerung einer Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in allen Bildungsbereichen in Nordrhein-Westfalen gelegt worden. Ziel der BNE-Strategie des Landes ist es, Menschen jedes Alters und Bildungsgrades in Nordrhein-Westfalen anzusprechen und dem Anspruch von BNE gerecht zu werden:

 

Menschen zu befähigen, bei heutigen und zukünftigen Entscheidungen abzuschätzen, wie sich diese auf künftige Generationen sowie auf das Leben in Nordrhein-Westfalen und in anderen Regionen der Welt auswirken können. Das Eine Welt Netz NRW hat seine Expertise in der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit in den Erstellungsprozess der BNE-Strategie und in die  öffentliche Kommentierung eingebracht.

 

Download der Strategie hier.

 

Mehr Informationen:

 

Dorothee Tiemann

 

Fachpromotorin für Globales Lernen NRW

 

Tel: 02 51 - 28 46 69 - 23

 

dorothee.tiemann@eine-welt-netz-nrw.de

Datenbank zum Globalen Lernen in der Schule

Rund 130 Unterrichtsmodule zu Themen der globalen Entwicklung findet man auf der Website www.Globales-Lernen-Schule-NRW.de, die von sieben Entwicklungsorganisationen angeboten wird. Die Module  unterstützen den Unterricht und schließen an die NRW-Kernlehrplänen aller Schulformen an. Viele Fächer und Jahrgänge der Sek. I und II sind vertreten. Ob Fairer Handel, globale Jeans, blutige Handys, Hunger, Klima oder die soeben von den Vereinten Nationen verabschiedeten SDGs- alles kommt vor.

 

Zu diesen und vielen weiteren Themenfeldern findet man inhaltliche Erschließungen, didaktische Vorschläge und zahlreiche Links zu Materialien, Medien und Ressourcen.

 

Das aktuelle Angebot wird von sieben Entwicklungsorganisationen bereitgestellt, die ihren Sitz in NRW haben: Kindernothilfe, Misereor, Missio, Sternsinger, Unicef, Welthungerhilfe und Welthaus Bielefeld.

 

Die Unterrichtsmodule inkl. Zahlreicher Arbeitsblätter stehen zum Download bereit:

 

www.Globales-Lernen-Schule-NRW.de

 

Foto: Madaraka Nyerere im sehr empfehlenswerten Film "The Teachers Country". Foto:  Benjamin Leers. www.theteacherscountry.de 

 

 

 

 

Update: Orientierungsrahmen Globale Entwicklung

Im Mai 2014 wurde die Erweiterung  des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung abgeschlossen. Der aktualisierte und erweiterte Orientierungsrahmen schließt an die Erfahrungen der BNE-Bildungsdekade 2005 - 2014 an und bezieht die Bemühungen der Zivilgesellschaft zur Umsetzung des Orientierungsrahmens ein. Die Erweiterung umfasst, neben einer Überarbeitung der allgemeinen Teile des Orientierungsrahmens, auch neue Fächer und Fachbereiche. Die Kultusministerkonferenz (KMK) und das Entwicklungsministerium hatten diesen Orientierungsrahmen bereits 2007 veröffentlicht.

 

Er hilft dabei, Bildung für nachhaltige Entwicklung mit globaler Perspektive fest in Schule und Unterricht zu verankern.

Die Kommentierungsphase für die 2. aktualisierte und erweiterte Auflage des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung (OR) wurde im Herbst 2014 ebenfalls beendet. Der Entwurf der Neufassung ist online einsehbar.

 

Informationen und Downloads:

 

Portal Globales Lernen

 

Engagement Global


Kein Wandel ohne Bildung

Die Eine Welt-Landesnetzwerke haben im Oktober 2014 ein gemeinsames Positionspapier zum Globalen Lernen veröffentlicht. Das Dokument wurde vom Fachforum Globales Lernen der Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt-Landesnetzwerke in Deutschland e.V. (agl) erarbeitet.

Das Positionspapier stellt das gemeinsame Verständnis von Globalem Lernen vor und geht auf die Beiträge der Landesnetzwerke ein. In dem Papier werden konkrete Forderungen struktureller und finanzieller Art für das Globale Lernen an die Politik gerichtet.

 

Globales Lernen leistet einen wichtigen Beitrag zu einer zukunftsfähigen gesellschaftlichen Entwicklung, daher müssen Bund und Länder sich noch stärker als bisher dafür engagieren und die Förderung zivilgesellschaftlichen Engagements verbessern.

 

Download hier.

 

Ansprechpartnerin:

 

dorothee.tiemann@eine-welt-netz-nrw.de

 

Fachpromotorin für Globales Lernen in NRW

Faltblatt mit Bildungsprojekten

Wir haben unsere Angebote zum Globalen Lernen in einem Faltblatt zusammengestellt.

 

Es enthält kurze "Steckbriefe" zum Beispiel zum Eine Welt Mobil, zu verschiedenen Freiwilligendiensten, zum Projekt "Einfach ganz ANDERS zur offenen Ganztagsschule und zu den Angeboten aus dem Projekt "Bildung trifft Entwicklung".

 

Download des aktuellen Faltblatts hier.

 

Hier geht es zu unseren Webseiten zum Globalen Lernen.

 

Bestellungen an:

dorothee.tiemann@eine-welt-netz-nrw.de

 

 

Für Inklusion im Globalen Lernen

Begegnungen zwischen Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung sowie der Blick über den eigenen Tellerrand hinaus -  diese beiden Aspekte verbindet das Klimaprojekt „Jugend inklusive - global engagiert!“ von Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V. aus Essen. Das neue inklusive Bildungsmaterial „Unser Klima – unser Leben“ ermöglicht gemeinsames Lernen in heterogenen Kinder- und Jugendgruppen.

 

Durch die differenzierten Arbeitsmaterialien, die für verschiedene Unterstützungsbedürfnisse adaptiert sind, wird inklusives Lernen ermöglicht. Das Material besteht aus einem Handbuch mit vielfältigen Sachinformationen zu Klima, Klimawandel und Klimaschutz sowie didaktischen Ideen und methodischen Umsetzungsmöglichkeiten. Zudem gibt es Vorschläge für eigene Klimaprojekte. Die CD-ROM beinhaltet alle differenzierten Arbeitsmaterialien, Filme sowie Audiodateien, so dass ein direkter Einsatz in Lerngruppen mit verschiedenen Unterstützungsbedürfnissen ermöglicht wird.

Die Materialkiste ermöglicht ein Lernen mit allen Sinnen und enthält u.a. taktile Weltkarten, Spiele und Fotos.

 

Das Material richtet sich an alle, die sich in der Schule sowie in der Freizeit mit Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung von 10-16 Jahren mit dem Thema Klima und Klimawandel beschäftigen möchten. Die Lerngruppe soll für die weltweiten Klimaveränderungen sensibilisiert werden und zu aktivem Klimaschutz motiviert werden.

 

Das Handbuch inklusive CD-ROM kostet 15 Euro plus Versand.

Die Materialkiste kann man für 3 Monate ausleihen.

 

globaleslernen@bezev.de

 

www.bezev.de/anmeldungen/bestellung-klimamaterial.html

 

Weitere Infos zum Projekt finden Sie hier:

 
  Erstellt/Aktualisiert am 22.09.2016
FUSSZEILE
  
linkarena google wong webnews yigg_de delicious furl yahoo facebook

Eine Welt Netz NRW e. V.  -  Achtermannstraße 10-12  -  48143 Münster
Tel.: 02 51 / 28 46 69 0  -  Fax: 02 51 / 28 46 69 10
Email: info@eine-welt-netz-nrw.de
 
 
IMPRESSUM

MARGINALSPALTE

Links zum Globalen Lernen


 

Eine Welt in der Entwicklungshife

Venro

Welthaus Bielefeld

Bildungsangebote und Kampagnen


 

Aktionsbus Sichtwechsel

Aktion Zukunft Lernen

Fair Trade

Gesichter Afrikas

Global Education Week

Junges Handwerk in der Entwicklungszusammenarbeit

Knastkinder

Kritischer Konsum

Powered By Heaven

Global Experience

Vernetzte Erde

Welt Bewusst

WEED

Eine Welt Netz NRW - Startseite