Importkohle aus Südafrika

Eine neue Ausstellung von der Evangelischen Kirche Westfalens (Amt für MÖWe, Dortmund) und der Koordination Südliches Afrika (Welthaus Bielefeld) zeigt die Bedeutung und die Folgen des Kohleabbaus und der Kohleverbrennung in Südafrika und Deutschland. Zudem werden Handlungsmöglichkeiten für eine umweltfreundliche Energiepolitik aufgezeigt. Steinkohle ist weltweit ein wichtiger Energieträger. Auch in deutschen Kohlekraftwerken wird Steinkohle verheizt.

Die ausleihbare Ausstellung umfasst elf Displays und kann ab sofort entliehen werden.

 

Die Ausstellung eignet sich für Schulen, Kirchengemeinden, Einrichtungen der Erwachsenbildung, Rathäuser, z. B. im Rahmen von Klimaschutzwochen oder Eine-Welt-Projekten.

 

Der Platzbedarf liegt bei 30 qm.

Die Ausstellung ist gegen einen Kostenbeitrag in Höhe von 50 ­ (Versand- und   Verpackungskosten) ausleihbar bei:

 

Koordination Südliches Afrika (KOSA e.V.)

August-Bebel-Str. 62

33602 Bielefeld

Tel. 05 21 - 9 86 48 51

 

kosa@kosa.org 

 

www.kosa.org

 

Hier finden Sie das Faltblatt zur Ausstellung als pdf-Datei.

 

Die Kohle für Deutschlands Kraftwerke wird zu ca. 80 % importiert, u. a. aus Südafrika. In Südafrika ist Mpumalanga, die Partnerprovinz von NRW, das Hauptabbaugebiet der Kohle. Mit dem Abbau sind massive Umweltschäden und soziale Probleme verbunden. Der Kohleabbau zerstört die Landschaft, lässt Wasser knapp und sauer werden. Auch die Folgen des Klimawandels, deren Hauptverursacher die Kohleverbrennung ist, sind schon heute spürbar, z. B. wenn Fluten Ernten vernichten.

Andererseits haben Deutschland und besonders Südafrika große Potenziale für den Ausbau erneuerbarer Energien. Sonne und Wind ermöglichen eine umweltfreundliche Energieversorgung, die auch die hohe Energiearmut in Südafrika beenden kann.

Die elf Displays sind attraktiv gestaltet und erklären mit kurzen Texten und Grafiken die Zusammenhänge zwischen Kohleabbau, seinen Folgen sowie der Energie- und Klimapolitik in Südafrika und Deutschland.

 
FUSSZEILE
  
linkarena google wong webnews yigg_de delicious furl yahoo facebook

Eine Welt Netz NRW e. V.  -  Achtermannstraße 10-12  -  48143 Münster
Tel.: 02 51 / 28 46 69 0  -  Fax: 02 51 / 28 46 69 10
Email: info@eine-welt-netz-nrw.de
 
 
IMPRESSUM

MARGINALSPALTE

  Veranstaltungskalender
Di - 00.00.0000 (+)   Herne
Indiens Süden
Di - 00.00.0000 (+)   Herne
Das indische Bildungssystem
Sa - 02.07.2016 (+)   Dinslaken
Ausstellung "Kakao & Schokolade" mi ...
Mi - 10.08.2016 (+)   Jülich
31. Summer School Renewable Energy
Mo - 15.08.2016 (+)   Hagen
Palästinensische Kinder u. Jugendli ...
Fr - 26.08.2016 (+)   Bielefeld
Film & Diskussion "Die gekaufte Wah ...
  Weitere Veranstaltungen ...

 

Kurzfilm: Eine Welt Arbeit in NRW (Klick)

Eine Welt Netz NRW - Startseite