Unsere Themen
 Die Welt verändern! Kreative Wege für dein Engagement
 OpenGlobe Wochen(W)ende
 Kreatives Engagement von Rückkehrer_innen
 Geflüchtete willkommen heißen! Chancen und Herausforderungen in der Unterstützungsarbeit
 Nachhaltige Kooperationen zwischen Hochschule und Zivilgesellschaft
 Fortbildung: Tabak und nachhaltige Entwicklung
 Fortbildung zur Vermeidung von Diskriminierung in entwicklungspolitischer Öffentlichkeitsarbeit und Spendenwerbung
 Viele neue Schritte - Klimapolitik und -bildung nach dem Gipfel in Paris
 "WENN DER KUCHEN REDET, HABEN DIE KRÜMEL PAUSE!" ADULTISMUS IN DER BILDUNGSARBEIT
 Verleihung 4. Ökumenischer Förderpreis Eine Welt
 United World Colleges
 Über den Wolken Jugend-Klimapilgern vom Flughafen bis zum Klimaschutzkonzert mit Mrs. Greenbird
 Die WTO und das Welthandelssystem. Bremse oder Motor für Entwicklungsländer?
 Für ein bis drei Monate als Freiwillige_r nach Afrika, Asien, Südamerika oder Nahost?
 Anders als du glaubst- Ein Theaterstück über Juden, Christen, Muslime und den Riss durch die Welt
 Impressum

24.-25. Oktober in Dortmund

Was haben Theater und Fotographie gemeinsam? Sie können als Plattform für dein politisches Engagement agieren und deinen Gedanken, Wünschen und politischen Forderungen Ausdruck verleihen. Im Oktober hast du die Möglichkeit dich ein Wochenende lang in einem Workshop intensiv mit einem der Medien Theater oder Fotographie auseinanderzusetzen und Möglichkeiten kennenzulernen, wie du diese für dein politisches oder gesellschaftliches Engagement nutzen kannst. Gemeinsam mit anderen erarbeitet ihr in den 2 Tagen ein kleines Produkt, dass ihr den anderen Teilnehmenden am Sonntag präsentiert. Außerdem werdet ihr die Möglichkeit haben, eure Ideen bei dem bundesweiten Kongress zum Globalen Lernen, der WeltWeitWissen im April 2016 miteinzubringen. Mehr Infos zu dem Workshop-Wochenende findet ihr hier! Anmelden könnt ihr euch bei: mirja.buckbesch@eine-welt-netz-nrw.de

Fr 6. - So 8. November 2015 in Mühlheim an der Ruhr

Ein Wochenende lang dreht sich alles rund um das Netwerk OpenGlobe. Ihr sollt Zeit haben euch auszutauschen, Erfahrungen zuteilen, die Gestaltung des Netzwerkes neu zu denken und vor allem eine schöne Zeit mit anderen netten jungen Menschen aus ganz NRW zu verbringen! Aufbauend auf den Ergebnissen des letzten Vernetzungstreffen Ende Mai, wollen wir gemeinsam mit ALLEN OpenGlobe Gruppen die Neuausrichtung unseres Netzwerkes vorranbringen.  Wir freuen uns über große Beteiligung, denn jetzt gilt es selbst mit zu Formen. ANMELDEN könnt ihr euch bei: mirja.buckbesch@eine-welt-netz-nrw.de

So kannst Du jetzt mit uns durchstarten! in 3 Module

 

Theater:

Entwickle mit Gleichgesinnten ein Theaterstück aus den Erfahrungen aus deinem Freiwilligendienst. Anschließend führen wir das Stück an (Berufs-)Schulen und bei Veranstaltungen auf um Vorurteilen und Stereotypen entgegenzuwirken und die Zuschauer_innen für globale Themen zu sensibilisieren. Mehr Infos hier.   

 

Café weltwärts:

Organisiere oder besuche das café weltwärts um Veranstaltungsideen umzusetzen und Erfahrungen auszutauschen. Nutz die Möglichkeit einer Finanzierung von eigenen Veranstaltungen für dich oder deine Gruppe. Hier gibts mehr Infos. 

 

Botschafter_in für weltwärts:

Besuche eine Fortbildung um als Honorarkraft an Schulen über weltwärts zu informieren. Infos hier.  

 

Mehr Infos zum gesamten Projekt mit den einzelnen Möglichkeiten findest du hier! Bei Fragen melde dich bei julia.finsterwalder@eine-welt-netz-nrw.de  oder  isabel.empacher@eine-welt-netz-nrw.de

09. - 11.10.2015, Berlin

Immer mehr zivilgesellschaftliche Organisationen packen an, um Geflüchtete in Deutschland zu unterstützen, denn die Frage nach einem angemessenen Umgang mit Geflüchteten wird uns noch die nächsten Jahre begleiten und vor Herausforderungen stellen. Diesen Herausforderungen reflektiert, gestärkt und informiert zu begegnen ist Ziel des Seminars. Kosten: 45,- € Nähere Infos findet ihr hier.

Konferenz WELTcampus, 11. November in Stuttgart

Die Konferenz richte sich an haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende zivilgesellschaftlicher Organisationen, Studierende, Dozierende und Beschäftigte an Hochschulen. Wenn ihr  an wechselseitiger Kooperation zu Fragen der globalen Nachhaltigkeit interessiert seid, bietet euch die Konferenz die Möglichkeit mithilfe verschiedener innovativer Formate eine Plattform für den gegenseitigen Austausch und konkrete Handlungsoptionen für die Zusammenarbeit. Wo? im Stuttgarter Literaturhaus. Die Einladung, das Anmeldeformular, die Tagesordnung und weitere Informationen erhaltet ihr hier.

Di  17. November  in Münster, 16-19 Uhr

Das Eine Welt Netz NRW und Vamos e.V. laden am zur kostenlosen Fortbildung ins Paul-Gerhardt-Haus in Münster (Friedrichstr. 10) ein. Tabakkonsum und -produktion haben weltweit fatale Auswirkungen auf Umwelt und Lebensbedingungen vieler Menschen. Entwaldung und Wasserverschmutzung gehören ebenso zu den Folgen, unter denen die Menschen des Globalen Südens besonders leiden, wie Kinderarbeit, Ausbeutung, Hunger und Armut. Wir wollen aufmerksam machen und etwas tun!  Anmeldung bei: dorothee.tiemann@eine-welt-netz-nrw.de

16. - 17. Oktober in Bonn (Migrapolis)

Entwicklungspolitische Öffentlichkeitsarbeit und Spendenwerbung prägen das Bild über den Globalen Süden in der deutschen Gesellschaft ungemein. In diesen Feldern wie auch in der aktuelle Darstellung von Geflüchteten in den Medien werden “für den guten Zweck” Bilder verwendet, die u. a. die Menschenwürde der abgebildeten Menschen verletzten. Anknüpfend an die Diskussionen der letzten Jahre wollen wir mit den Fortbildungen eine Möglichkeit bieten sich mit diskrimierungssensibler Darstellung in der Öffentlichkeitsarbeit auseinandernzusetzen und Alternativen zu erproben. Mehr Informationen zu der Fortbildung gibt es hier.

Fr 30.10. – So 01.11.2015 Haus Wasserburg, Vallendar

6. Strategietag von germanwatch und Hau Wasserburg. Wie kann nach dem Gipfel in Paris die Dynamik für mehr Klimaschutz erhöht werden? Ziel der Strategietage ist es, innovative Ansätze und aktuelle Informationen zu globalen Herausforderungen kennenzulernen und verstehbar zu machen, nach deren Bezug zur Lebenswelt junger Menschen zu fragen, sich zu gelungenen Beispielen der Umsetzung in Aktionen und Kampagnen auszutauschen, sowie Bausteine für die jeweilige Praxis zu entwickeln.  Wir fragen uns, wie und mit welchen Rollen (Jugend-) Verbände und Initiativen hier gesellschaftlich gestaltend aktiv werden können, wo die Chancen für die Bildungs-arbeit liegen und welche Auswirkungen die Beschäftigung mit diesem Thema auf unsere eigene Arbeit haben könnte. Anmeldung bis zum 18.10.15: anmeldung@haus-wasserburg.de

17. - 18.10.2015 im Allerweltshaus Köln

Der Weltladen Köln organisiert in Kooperation mit dem Allerweltshaus diesen Workshop. Im Zusammenleben von Kindern und Erwachsenen spielen sich vielfältige interpersonelle Machtkämpfe ab. Wie können Erwachsene, gerade auch im Globalen Lernen diese Machtdiskrepanzen erkennen, aufheben und/oder verantwortungsbewusst mit ihnen umgehen? Antworten auf diese und andere Fragen bietet die kritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Erwachsensein als Dominanzposition innerhalb der Gesellschaft. Mehr Infos gibt es hier.

Fr 16. Oktober, Münster

Katholischer Fonds und Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst prämieren zum vierten Mal Projekte, die das öffentliche Bewusstsein für weltkirchliche und entwicklungsbezogene Anliegen sowie für weltweite Solidarität stärken. Die Preisverleihung findet in der Franz Hitze Akademie in Münster um 15:00 Uhr statt. Ab 19:30 Uhr rundet ein Konzert mit Grupo Sal, der musikalischen „Stimme Lateinamerikas“, die Veranstaltung ab. Anmeldung bis zum 2. Oktober an foerderpreis@brot-fuer-die-welt.de

Mach deinen Schulabschluss in einem anderen Land.

Könnt ihr euch vorstellen, euren Schulabschluss in Armenien oder Indien zu machen? Wollt ihr eure Umgebung aktiv mitgestalten? UWC ist eine gemeinnützige, internationale Bildungsbewegung, die Schülerinnen und Schülern auf der ganzen Welt die Möglichkeit gibt, ihr internationales Abitur (IB) an einem von weltweit 15 Colleges zu machen. UWC bietet ein einzigartiges Bildungskonzept: Jugendliche unterschiedlicher Kulturen, sozialer Hintergründe und aus über 120 Ländern leben zwei Jahre lang gemeinsam an einem Ort. Sie lernen voneinander, miteinander und engagieren sich gemeinsam für Frieden und eine nachhaltige Entwicklung. Bei Bedarf erhalten sie Stipendien. Mehr Infos findet ihr hier. Bewerbungsschluss ist der 25. Oktober

15.10.2015, Greven

findet mittags eine Diskussion zu den Folgen des Flugverkehrs für das Weltklima im Flughafen Münster/Osnabrück statt. Anschließend sind Jugendliche eingeladen, sich der Pilgergruppe Richtung Greven anzuschließen und dort am Abend an einem Klimaschutzkonzert mit Mrs. Greenbird (Voract: Robert Redweik) teilzunehmen. Für junge Menschen, die an Diskussion und Pilgerweg teilgenommen haben, ist der Eintritt frei. Anmeldung bis zum 10.10. über das Regionalbüro Ost des Bistum Münster.    Nähere Informationen hier!

16. - 18.10.2015 in Bonn

Die Welthandelsorganisation (WTO) und ihr Liberalisierungsziel prägen seit 20 Jahren die Weltwirtschaft. Einer der häufigsten Kritikpunkte an der WTO ist, dass sie vor allem die Interessen der reichen Industrieländer vertrete. Wir wagen einen Perspektivwechsel und gehen zentralen Fragen aus der Sicht von Entwicklungs- und Schwellenländern auf den Grund. Kosten: 45 €. Mehr Information findet ihr hier.

2.-4. Oktober in Köln

Vorbereitungsseminar Möchtest du einige Wochen oder Monate als Freiwillige_r im Globalen Süden arbeiten, einen Einblick in andere Lebenswelten gewinnen, neue Freundschaften knüpfen, ein lokales Projekt vor Ort kennen lernen und Neues erleben? Dann könnten ein mittelfristiger Freiwilligendienst oder ein Workcamp beim SCI interessant für dich sein. Wenn du dich dafür interessierst, noch in diesem Jahr oder im Frühjahr 2015 in ein Projekt vermittelt zu werden, ist es noch nicht zu spät. Voraussetzung ist das Vorbereitungsseminar in Deutschland. Für ein konkretes Projekt kannst du dich schon vor oder auch erst nach dem Seminar entscheiden. Weitere Informationen zum Seminar, zu unseren Workcamps und mittelfristigen Freiwilligendiensten findest du auf unserer Website.

So 27.09.2015, Berliner Compagnie, in Gronau

Eine fromme Muslima, eine gläubige Christin, ein gottesfürchtiger Jude, ein linker Atheist und ein eingefleischter Skeptiker. Ausgerechnet sie finden sich gemeinsam nach einem tödlichen Anschlag im postmortalen Niemandsland. Ist es die Vorhölle? Ist es der Weg ins Paradies? Natürlich streiten sie. Wie auf Erden so im Himmel. Bis sie merken: Es gibt eine gemeinsame Aufgabe. Und so machen sie sich auf. Eine abenteuerliche Reise führt sie zu den irdischen, menschengemachten Orten der Hölle. Um 17:00 Uhr in der Bürgerhalle in Gronau. Mehr Infos zur Gruppe und zum Stück findet ihr hier.

Impressum

Wer eigene Veranstaltungen oder Ideen hier vorstellen möchte, kann sie uns für den nächsten Newsletter gerne schicken! Der Newsletter erscheint zu Mitte/Ende jeden Monats, Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist der 15.10.2015.

Wer weitere Anregungen oder Fragen hat, bitte melden.

Herausgeber: Eine Welt Netz NRW, Kasernenstr. 6
40213 Düsseldorf; Tel. 02 11 / 60 09 291; Mobil: 0176 / 92 29 96 81

mirja.buckbesch@eine-welt-netz-nrw.de  

www.eine-welt-netz-nrw.de

Verantwortlich: Mirja Buckbesch. Das Eine Welt Netz NRW ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites. Meldungen und Publikationen anderer Institutionen, auf die in diesem Newsletter hingewiesen wird, geben nicht unbedingt die Meinung des Eine Welt Netz NRW wieder.

 

 

 

 

Homepage   Kontakt   Newsletter abbestellen!