Kollateralschaden Menschenrechte? Konzerne Staaten und Konsument_Innen in der Verantwortung

 

Fr. 27. – So. 29.11.15 Bonn

 

Kleidung, Lebensmittel, Elektrogeräte, Spielzeug, obwohl Deutschland als Exportweltmeister gilt werden viele dieser Produkte importiert. Und viele Produkte deutscher Konzerne werden im Ausland von ausländischen Arbeitskräften unter widrigen Bedingungen hergestellt um sie in unserem Land möglichst günstig zu verkaufen. Die Verletzung von Menschenrechten wird dabei billigend in Kauf genommen. Das drei tägige Seminar des v.f.h. beschäftigt sich mit der wirtschaftlichen, politischen und persönlichen Ebene des Problems. Alles Weitere findet ihr Hier.

  Weitere Themen:
FUSSZEILE
  
linkarena google wong webnews yigg_de delicious furl yahoo facebook

Eine Welt Netz NRW e. V.  -  Achtermannstraße 10-12  -  48143 Münster
Tel.: 02 51 / 28 46 69 0  -  Fax: 02 51 / 28 46 69 10
Email: info@eine-welt-netz-nrw.de
 
 
IMPRESSUM

MARGINALSPALTE

  Veranstaltungskalender
Do - 29.09.2016 (+)   Bonn
„Fluchtursachen verstehen!“
Sa - 01.10.2016 (+)   Essen
DORTHIN WO MILCH UND HONIG FLIESSEN
Sa - 01.10.2016 (+)   Bonn
„Eine gerechte Weltwirtschaftsordnu ...
Mo - 03.10.2016 (+)   Köln
Radtour interreligiös
Di - 04.10.2016 (+)   Hamm
Power to Change -  Die En ...
Di - 04.10.2016 (+)   Köln
Petina Gappah (Simbabwe) mit "Die F ...
  Weitere Veranstaltungen ...

 

Kurzfilm: Eine Welt Arbeit in NRW (Klick)

Eine Welt Netz NRW - Startseite