Unsere Themen
 WeltWeitWissen: Kongress für Globales Lernen und Bildung für Nachhaltige Entwicklung
 Praktikant_innen gesucht: Im Eine Welt Netz NRW
 Fachtag: Faire Moschee
 Tausch und Plausch: Nachmittägliches Tauschvergnügen
 Wir machen Zukunft: WS zum Thema SDG´s
 Globales Lernen nach dem Freiwilligendienst
 Menschenrechts Brasilien
 Thementag Afrika
 Demo: Ich wollt ich wäre kein Huhn
 Rätselspass: Quiz und Clip für Entwicklung
 Projektmanagement: Tools für erfolgreiche politische Projektarbeit
  Buy Good Stuf: Mode App für Düsseldorf
 Fair gehandelte Smartphones
 Lesestoff: Refugees und Selbstermächtigung
 Impressum

 

Do. 14. - 16.04.16 in Bonn

Das Eine Welt Netz NRW, die agl und das Gustav Stresemann Institut veranstalten in diesem Jahr den 6. bundesweiten Kongress für Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Eingeladen sind Praktiker_innen der Bildungsarbeit, Lehrer_innen, Wissenschaftler_innen, junge Engagierte Interessierte an der Eine-Welt-Arbeit und Politiker_innen. Mit Impulsvorträgen, Diskussionen, Workshops und dem bundesweiten Bildungsmarkt bietet der Kongress ein buntes Programm mit vielfältigen Themen. Auch die OpenGlobe Gruppen werden dort einen Workshop zu politischen Aktionsformen geben. Das Programm der einzelnen Tage und alles Weitere erfahrt ihr auf der Internetseite

 

Ab 01.04.16

Das Eine Welt Netz NRW bietet ein Praktikum für engagierte junge Menschen an, die ein Interesse für entwicklungspolitische Themen mitbringen und die Arbeit in einem Dachverband von entwicklungspolitischen Organisationen von Innen kennenlernen möchten. Für die Bereiche internationale Kooperation, SDG`s und Förderung von jungen entwicklungspolitsichem Engagement suchen wir ab dem 01. April 2016 für 3 Monate eine_n Praktikant_in in unserem Büroteam in Düsseldorf. Wenn ihr mehr wissen wollt findet ihr die nötigen Informationen hier.  

 

So. 24.01.16 in Dortmund

Der Verein wali-aktiv und das Forum für soziale Innovation laden zum Fachtag „Faire Moschee“ ein. Auf dem Fachtag wird ein Handlungskonzept für Moscheen und muslimische Gruppen erarbeitet werden, dass NRW-weit Themen wie Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit ins Bewusstsein der Gemeinden tragen soll. Kernfragen werden sein: Was können Muslime tun, um sich auch für ein faires Miteinander auf allen Ebenen einzusetzen und öffentlich dafür einzusetzen? Welche Rolle spielt Nachhaltigkeit aus islamischer Perspektive? Alle weiteren Informationen erhaltet ihr bei Hafssa el Hasbouni unter h.elhasbouni@fsi-forum.de.

 

So. 24.01.16 Köln

Kölle Global lädt dich und alle anderen zu Tausch und Plausch ins Colabor nach Köln ein. An diesem Nachmittag (13-18 Uhr) können brauchbare Gegenstände während netter Unterhaltung ihre_n Besitzer_in wechseln. Die Sachen, die ihr mitbringt, sollten tragbar sein und ihr solltet nicht mehr als fünf Dinge mitbringen. Neben angenehmen Tauschgesprächen gibt es auch einige Leckereien und kalte und warme Getränke. Bei Interesse schaut mal hier rein.

 

 

Fr. 19. - So. 21.02.16  in Bonn

Der Vertiefungsworkshop „Wir machen Zukunft“ von bezev e.V. (Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit e.V.) beschäftigt sich mit den SDG´s, den Suistainable Development Goals. Dort klärt ihr beispielsweise Fragen wie: Wie kann man die SDG´s in Deutschland bekannter machen? Aus den Ergebnissen entwickelt ihr dann konkrete Ideen für Kleinprojekte, die im Anschluss verwirklicht werden. Falls euer Interesse geweckt wurde geht’s hier zur Anmeldung.

 

Fr. 04.- So. 06.03.16 Frankfurt (1. Modul)

Du bist ein_e Rückkehrer_in aus dem Freiwilligendienst und hast Interesse dich im Bereich Globales Lernen weiterzubilden? Dann ist die Fortbildungsreihe „Globales Lernen nach dem Freiwilligendienst“ vom Verein Deutsch-indischer Zusammenarbeit etwas für dich. Die Fortbildung erstreckt sich über neun Monate, setzt sich aus fünf Modulen zusammen und kann mit einem Zertifikat abgeschlossen werden. Weitere Infos gibt es hier.

 

Dammbruch in Brasilien

Mi. 27.01.16 in Köln

Gemeinsam mit KoBra e.V. bietet das Allerweltshaus Köln einen Vortrag zum Thema Menschenrechte in Brasilien an. Berichten wird Igor Birindiba Batista über die drastischen Auswirkungen des Dammbruchs im Bundesstaat Minas Gerais. Die Veranstaltung zeigt die aktuellen wirtschaftlichen, sozialen, politischen und ökologischen Gründe und Auswirkungen der Katastrophe auf. Wer also mehr über die Situation in Brasilien erfahren möchte, kann sich hier weitere Informationen besorgen.

Bunt-facettenreich-informativ

So. 24.01.16 Köln

Das Rautenstrauch-Joest-Museum uns grenzgang organisieren gemeinsam den Thementag Afrika. Das vielfältige Programm bietet sowohl musikalische Darbietungen, attraktive Markt- und Infostände, Tänze und Sprachkurse als auch Lesungen, Sonderführungen und Podiumsdiskussionen. Für ein zusätzliches Eintrittsgeld können die Live Reportagen von grenzgang besucht werden. Hier stellen Abenteuer- und Profifotografen ihre Bilder auf Großleinwand aus, bei mitreißender Musik und live erzählten Vortragsgeschichten wird mensch in die Ferne geführt. Falls auch etwas für euch dabei ist hier geht’s zur Internetseite.

 

 

Fr. 12.- So. 14.02.16 in Soest

Die BundJugend lädt im Februar zu einer Demonstration gegen eine geplante Hähnchenmastanlage in der Nähe von Soest ein. Es wird kreative Protestaktionen geben, und vielfältige andere Möglichkeiten sich einzubringen. Im Anschluss gibt’s eine nette Party für alle. Weitere Infos und Anmeldungsformulare findet ihr hier.

 

 

Auf der Internetseite europe-ready-for-change.eu gibt es einen zwei minütigen Videoclip und ein Quiz mit Fragen zur Entwicklungspolitik. Das Quiz gibt es als Einsteigerversion für Ahnungslose und als Expertenversion die mensch auch in der Gruppe spielen kann. Falls ihr euer Wissen über europäische Entwicklungspolitik auf den Prüfstand stellen wollt könnt ihr das hier.

 

 

Fr. 26.- So. 28.02.16 in Bonn

Auch in diesem Jahr bietet die v.f.h ein breites Spektrum an Seminaren an. Das Seminar Projektmanagement beschäftigt sich mit der Organisation von Projekten. Während des drei tägigen Seminars stehen Themen wie Planungstools, Controlling, Krisenmanagement und Teamentwicklung auf dem Programm. Eine der zentralen Fragen wird sein, welche Strukturen und Regeln laden zum mitmachen ein, welche fördern Eigeninitiative. Den genauen Ablauf des Seminars und alle anderen nötigen Informationen findet ihr hier.

Buy Good Stuf: Mode App für Düsseldorf

Die Akademie Mode und Design präsentiert die „Buy Good Stuff“ App für Android und iOS. Wie schon im letzten Newsletter, wollen wir euch auch heute eine kleine digitale Errungenschaft zum aufspüren fairer Mode vorstellen. Die App wurde mit Unterstützung von Engagement Global und Fashon Net Düsseldorf e.V. erstellt. Sie bietet neben dem Store-Finder auch eine Menge Infos über Designer, Labels und öko-fairen Strategien. Falls ihr die App ausprobieren wollt, könnt ihr sie sowohl bei Google Play als auch im Apple-Store herunterladen.

Fair gehandelte Smartphones

 

Fairphone vs. Shiftphone

Es ist aus dem Alltag von knapp 1,8 Mrd Menschen auf der Welt nicht mehr wegzudenken, das Smartphone. Leider gibt es ein Problem bei diesem Wundergerät. Viele der verwendeten Rohstoffe stammen aus Konfliktregionen. Diese sogenannten Konfliktmineralien wollen die Hersteller Fairphone und Shiftphone weitestgehend vermeiden. Auch sollen die Arbeitsbedingungen und Löhne der Arbeitnehmer_innen besser sein als bei anderen Herstellern. Ein weiter großer Vorteil ist die Reparierbarkeit und der austauschbare Akku. Informationen über das Fairphone findet ihr hier. Falls ihr mehr übers Shiftphone wissen möchte schaut hier.

 

Ende 2015 erschien das neue iz3w Heft mit dem Titel „Refugees und Selbstbestimmung“. In einer Reihe von Beiträgen beschäftigt sich das Heft mit der Selbstbestimmung von Geflüchteten in Deutschland. Neben einigen wissenschaftlichen Beiträgen kommen auch Geflüchtete selbst zu Wort. Wenn ihr neugierig geworden seid, könnt ihr euch hier das Inhaltsverzeichnis ansehen und das Heft bestellen oder einige ausgewählte Artikel online lesen.

Impressum

Wer eigene Veranstaltungen oder Ideen hier vorstellen möchte, kann sie uns für den nächsten Newsletter gerne schicken! Der Newsletter erscheint zu Mitte/Ende jeden Monats, Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist der 15.02.2016.

Wer weitere Anregungen oder Fragen hat, bitte melden.

Herausgeber: Eine Welt Netz NRW, Kasernenstr. 6
40213 Düsseldorf; Tel. 02 11 / 60 09 291; Mobil: 0176 / 92 29 96 81

mirja.buckbesch@eine-welt-netz-nrw.de  

www.eine-welt-netz-nrw.de

Verantwortlich: Mirja Buckbesch. Das Eine Welt Netz NRW ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites. Meldungen und Publikationen anderer Institutionen, auf die in diesem Newsletter hingewiesen wird, geben nicht unbedingt die Meinung des Eine Welt Netz NRW wieder.

 

 

Homepage   Kontakt   Newsletter abbestellen!