Promotorin für globale Wirtschaft und Menschenrechte

Eva-Maria Reinwald

 

Südwind e.V.

Kaiserstr. 201

53113 Bonn

 

Tel.:02 28 - 76 36 98 21

 

 

reinwald@suedwind-institut.de 

 

 

 

Die globalisierte Wirtschaft und ihre (De-)Regulierungssysteme beeinflussen in vielfältiger Weise die wirtschaftliche, soziale, gesundheitliche, kulturelle und rechtliche Situation von Menschen weltweit.

 

Ob in der Kleidungsindustrie, der Schuhproduktion, der Automobilindustrie oder etwa der Herstellung von Kakao: Menschenrechtsverletzungen lassen sich an verschiedenen Stellen der Lieferkette aufzeigen, beispielsweise in einer ausbeuterischen und Lebensgrundlagen zerstörenden Rohstoffgewinnung oder in Arbeitsrechtsverletzungen und gesundheitsschädlichen Arbeitsbedingungen in der Produktion oder im Anbau.

 

Möchte man globales Wirtschaften gerechter gestalten, so braucht es politische Regulierungen, z.B. Maßnahmen im Rahmen der Umsetzung der UN-Leitprinzipien für Wirtschaft und Menschenrechte oder gesetzliche Rahmenbedingungen dafür, dass die Verletzung von Arbeitsrechten durch Unternehmen international strafbar wird. Auch durch die Arbeit von Multistakeholder-Initiativen wie dem Forum Nachhaltiger Kakao,  durch verantwortliches Handeln von Unternehmen und eine kritische Rolle von Einzelnen und Gruppen als KonsumentInnen und politisch aktive BürgerInnen können Veränderungen angestoßen werden.

 

Die beim Südwind-Institut angesiedelte Fachstelle für Globale Wirtschaft und Menschenrechte möchte auf menschenrechtsverletzende Strukturen globalen Wirtschaftens hinweisen und Wege zur Veränderung aufzeigen.

 

Dies geschieht über:

 

  • die Qualifizierung von MulitiplikatorInnen und die Bereitstellung von Materialien zu den menschenrechtlichen Implikationen globalen Wirtschaftens,

 

  • das Aufzeigen von politischen Lösungspotentialen und den Möglichkeiten, sich auf verschiedenen Wegen für diese einzusetzen,

 

  •  die Entwicklung und Bekanntmachung von Handlungsangeboten (Kampagnen) im Bereich Wirtschaft und Menschenrechte,

 

  • die kritische Begleitung und Unterstützung von Unternehmen in der Suche nach Wegen, ihre menschenrechtliche Verantwortung wahrzunehmen,

 

  • die Vertretung in relevanten Netzwerken und das Aufarbeiten der Inhalte aus der Netzwerkarbeit für Engagierte in NRW.

 

 
FUSSZEILE
  
linkarena google wong webnews yigg_de delicious furl yahoo facebook

Eine Welt Netz NRW e. V.

Achtermannstraße 10-12  -  48143 Münster
Tel.: 02 51 / 28 46 69 0  -  Fax: 02 51 / 28 46 69 10
Email: info@eine-welt-netz-nrw.de
 
 
IMPRESSUM

MARGINALSPALTE

  Veranstaltungskalender
Di - 00.00.0000 (+)   Herne
Indiens Süden
Sa - 02.07.2016 (+)   Dinslaken
Ausstellung "Kakao & Schokolade" mi ...
Mo - 05.09.2016 (+)   Willi-Pohlmann-Platz 1
Indiens Süden
Do - 08.09.2016 (+)   Bonn
Bonner Filmfair
Fr - 16.09.2016 (+)   Bonn
Fairen Handel probieren
Fr - 16.09.2016 (+)   Hamm
Fairer Handel wirkt: Faire Woche in ...
  Weitere Veranstaltungen ...

 

Kurzfilm: Eine Welt Arbeit in NRW (Klick)

Eine Welt Netz NRW - StartseiteInvent - Startseite