Städtetour für Menschen- und Arbeitsrechte im öffentlichen Einkauf

Gemeinsam mit Bürger*innen und lokalen Organisationen setzen wir uns für sozial verantwortlichen kommunalen Einkauf ein. Seien Sie dabei!

 

Das Projekt "Wertvoll Einkaufen - Deine Stadt Kann Fair" wird gefördert von der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen sowie von Engagement Global mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt und mit finanzieller Unterstützung des BMZ.

 

Aktionstage auf Tour durch NRW

Sei es die Berufsbekleidung für diverse Ämter, Natursteine für Marktplätze, Spielzeuge für KiTas oder Computer für Büros – die Einkäufe unserer Kommunen gehen uns alle an. Wir nutzen viele Güter und Dienste, welche die öffentliche Hand in unserem Namen und mithilfe unserer Steuergelder beschafft. Aber aus welchen Bedingungen stammen diese Produkte?

 

Eine Tour durch neun Städte in NRW soll Kommunen, Bürger*innen und lokale Organisationen auf das Thema Menschen- und Arbeitsrechte im Kontext der öffentlichen Beschaffung aufmerksam machen. Fünf Tage lang wird die Fotoausstellung in Begleitung eines wechselnden Lokalprogramms an jeder Station zu sehen sein. Am zugehörigen Aktionsstand können Besucher sich informieren und vor Ort selbst aktiv werden.

 

Als besonders wertvoll erachten wir die Kooperation mit lokalen Akteuren vor Ort. Dass so viele unterschiedliche Initiativen aus Zivilgesellschaft und anderen Bereichen sich mit dem Thema öffentliche Beschaffung auseinandersetzen zeigt, wie wichtig dieses ist und wie viel Verbesserungspotenzial es bietet.

 

Fotos HIER: Robin Eckert | DORT: Michael Ciaglo

Terminübersicht

Aktuelle Veranstaltungshinweise, Kurzporträts teilnehmender Organisationen, Statements von Aktionsteilnehmern und vieles mehr finden Sie auf den hier verlinkten Unterseiten sowie in den zugehörigen Facebook-Veranstaltungen.

 

Aktiv werden

Informieren Sie sich!

Hier finden Sie unsere Aktionszeitung zum Download. Darin erhalten Sie Informationen zu verschiedenen Produktbereichen sowie einen Überblick über die wichtigsten Fakten zum öffentlichen Einkauf.

 

Weitere Hintergrundinformationen finden Sie auf dieser Webseite unter "Grundlagen zum Thema" oder über die Links weiter unten auf dieser Seite.

Unterstützen Sie unsere Fotoaktion!

Wir tragen Ihre Stimmen in die Rathäuser: Bei unserer Fotoaktion lichten wir Bürger*innen mit einem Statement an die Kommune ab. Sie finden unsere Aktion direkt am Aktionsstand. In Form eines Fotobuchs übergeben wir sie am Ende der Kampagne jeweils gesammelt an die Stadtspitze. Zeigen Sie den Verantwortlichen, dass Sie die sozial verantwortliche Gestaltung des kommunalen Einkaufs für ein wichtiges Anliegen halten.

Versenden Sie eine Aktionspostkarte!

     

 

Erinnern Sie die Stadtverwaltung an Ihre Verantwortung: Versenden Sie eine Aktionspostkarte an Ihre/n (Ober-)Bürgermeister*in, Bezirksvertreter*in oder an ein Ratsmitglied. Sie erhalten die Postkarten beim Aktionsstand oder als Download per Klick auf eines der drei Motive.

Nutzen Sie unseren kostenlosen Guide per App!

Mit der App "Wikitude" haben Sie Ihren eigenen Ausstellungsguide direkt auf dem Smartphone: Erfahren Sie mehr über die betroffenen Produktbereiche und welche Siegel und Initiativen nachhaltige Alternativen anbieten. Unser Guide bietet Videos und Informationen, welche direkt auf den Fotomotiven angezeigt werden.

 

So einfach geht's: Laden Sie die App Wikitude im AppStore oder im Google Play Store kostenlos herunter (siehe QR-Code). Suchen Sie nach dem Kampagnennamen "wertvoll einkaufen" und scannen Sie die Fotomotive. Probieren Sie die App am besten gleich aus:  Halten Ihre Handykamera auf eines der Bilder auf dieser Seite gerichtet - und schon erhalten Sie viel Hintergrundwissen.

Hintergründe zum Projekt

Das Eine Welt Netz NRW setzt sich dafür ein, dass internationale Menschen- und Arbeitsrechte im öffentlichen Einkauf Beachtung finden. Jedoch werden noch immer viele Güter aus problematischen Produktionsbedingungen eingekauft, ohne dass öko-soziale Kriterien in den Ausschreibungen in der Praxis berücksichtigt würden. Angesichts der im Jahr 2016 anstehenden politischen Neuerungen im Vergaberecht auf Bundes- und Landesebene müssen auch Kommunen ihre Vergabepraxis auf den Prüfstand stellen.

 

Fotos HIER: Robin Eckert | DORT: Benjamin Pütter

 

Öffentlichen Einkäufern selbst werden über dieses Projekt Anknüpfungspunkte und Hilfestellungen für eigene Beschaffungsvorgänge aufgezeigt. Mithilfe interaktiver und informativer Aktionen soll zudem die Öffentlichkeit mobilisiert werden. Lokale Akteure müssen eine sozial gerechtere Vergabepraxis gegenüber politischen Entscheidungsträgern mit Nachdruck einfordern, damit diese breitenwirksam auf kommunaler Ebene umgesetzt wird.

 

  • Was hat öffentlicher Einkauf mit Menschenrechten zu tun? Welche Produkte sind betroffen und wo begegnen sie uns im Alltag? Hier finden Sie generelle Informationen sowie zu einzelnen Produkten.
  • Wie können Beschaffer in NRW sich über ihren Einkauf für die Einhaltung internationaler Menschen- und Arbeitsrechte einsetzen? Infos zum rechtlichen Rahmen gibt's hier!
  • Wie können Bürger, Organisationen und Initiativen dazu beitragen, dieses Thema auf die lokale politische Agenda zu setzen? Hier der große Fairness-Check für Ihre Stadt zum Download.

So wie die öffentliche Hand Menschenrechtsverletzungen hierzulande nicht duldet, sollte sie dies auch nicht in den globalen Lieferketten tolerieren. Unsere Kommunen sind in der Verantwortung, sich entsprechend internationaler Übereinkommen und geltender Gesetze für eine sozial gerechtere Produktion einzusetzen.

 
  Erstellt/Aktualisiert am 14.09.2016
FUSSZEILE

Eine Welt Netz NRW e. V.  -  Kasernenstr. 6  -  40213 Düsseldorf
Tel.: 0211 / 87592 - 779  -  Fax: 0211 / 6009 - 258
angela.schmitz@eine-welt-netz-nrw.de
 
 
IMPRESSUM

MARGINALSPALTE

bild

Aktionstage Hamm
10.-18. Sep

Highlights: Viele Aktionen im Maxipark beim  20. Eine Welt- und Umwelttag Hamm und beim Weltkindertag

Aktionstage Mönchengladbach
21.-24. Sep.

Highlights: Ausstellung und Aktionsstand am Marktplatz vor der Ev. Hauptkirche Rheydt; kostenloser Fotoautomat am Samstag

Aktionstage Münster
28.-31. Okt

Highlights: Kritischer Stadtrundgang; Aktionen im Rahmen der Beiratsreihe "Fairkauft"

Gefördert durch

 

Gefördert durch

 

Eine Welt Netz NRW - Startseite