Unsere Themen
 WeltWeitWissen: Kongress für Globales Lernen und Bildung für Nachhaltige Entwicklung
 Hafen – Ort der Wahrheit – Eine interkulturelle Ausstellung mit Geflüchteten
 Ohne Geld durch die Welt
 Strategietage von Germanwatch und Haus Wasserburg – Große Transformation durch die Umsetzung der SDGs
 Internationale Woche gegen Rassismus 2016 – Vorträge, Filme, Führungen, Theater und Workshops
 Frieden Fragen - Gemeinsam Frieden erleben
 2030-Watch – Deutschland wird Nachhaltig
 The True Cost – Desaströsen Zustände in der globalen Textilindustrie
 Zebralogs- Read between the lines
 Impressum

 

Do. 14.04 - 16.04. in Bonn

Das Eine Welt Netz NRW, die agl und das Gustav Stresemann Institut veranstalten in diesem Jahr den 6. bundesweiten Kongress für Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Eingeladen sind Praktiker_innen der Bildungsarbeit, Lehrer_innen, Wissenschaftler_innen, junge Engagierte, Interessierte an der Eine-Welt-Arbeit und Politiker_innen. Mit Impulsvorträgen, Diskussionen, Workshops und dem bundesweiten Bildungsmarkt bietet der Kongress ein buntes Programm mit vielfältigen Themen. Auch die OpenGlobe Gruppen werden dort einen Workshop zu politischen Aktionsformen geben. Das Programm der einzelnen Tage und alles Weitere erfahrt ihr auf der Internetseite

Sa. 27.02. Duisburg

Im Rahmen der „Duisburger Akzente“ präsentieren Angela Schmitz, Zeki Yildiz und Havin Al-Sindy ein Kunstprojekt,  dass gemeinsam mit in Duisburg lebenden Geflüchteten gestaltet wurde. Der Titel „Hafen –Ort der Wahrheit“ zeigt die Bedeutung von Häfen im globalen Kontext. Sie sind sowohl Ausgangs- als auch Ankunftspunkt von Geflüchteten aber auch eine Metapher für Orientierung, Neubeginn und Suche nach Gemeinsamkeiten. Mit verschiedenen Darbietungsformen wie Malerei, Skulpturen und Videos wird dieser metaphorische Hafen von den Künstler_innen interpretiert. Alle Infos zur Ausstellungseröffnung und zu allen weiteren Terminen findet ihr hier.

 

 

29.03. - 03.04., Naturfreundehaus Köln Kalk in Köln

Geld ist nicht alles, aber ohne Geld ist alles nichts? Von wegen! Die Bund Jugend spürt diesem angeblichen “Nichts” auf den Grund und erfährt in diesem Workshop, was ohne Geld alles möglich ist! Fünf Tage lang wird die Gruppe dafür in Köln mit kreativen Methoden geldlos über die Runden kommen. In Kleingruppen sucht ihr euch offene Menschen für Tauschgeschäfte (natürlich ohne Geld) und kommt abends wieder zusammen, um kreativ zu kochen, Erlebnisse auszutauschen und um euch auch kritisch mit unserem Wirtschaftssystem auseinander zu setzen. Vielleicht reichen das Können und das Improvisationsvermögen ja sogar für eine “luxuriöse” Abendgestaltung in der Stadt…? Die Altersgruppe ist von 15-26 Jahren. Die Teilnahme kostet 20€ bzw. 15€ für BUND-Mitglieder. Weitere Infos findet ihr hier.

 

 

Fr. 22.04. – So. 24.04. in Vallander (bei Bonn) 

Die Strategietage im April stehen ganz im Zeichen der SDGs. Im Fokus steht die Frage nach der Umsetzbarkeit auf internationaler, nationaler, regionaler und kommunaler Ebene sowie welche Rolle dabei Jugendverbände, -gruppen und –initiativen spielen werden. Ziel der Strategietage ist es, innovative Ansätze und aktuelle Informationen zu globalen Herausforderungen kennenzulernen und nach deren Bezug zur Lebenswelt junger Menschen zu fragen. Anmelden könnt ihr euch hier.  

Do. 10.03. – Mo. 21.03. bundesweit

Der 21. März ist seit 1966 der Welttag gegen Rassismus. Über 70 Organisationen und Einrichtungen laden gemeinsam mit dem interkulturellen Rat in Deutschland zur internationalen Woche gegen Rassismus ein. Während dieser Woche werden bundesweit verschiedene Veranstaltungen und Aktionen durchgeführt. Auf der Internetseite könnt ihr euch über geplante Veranstaltungen in eurer Nähe informieren oder euch Materialien herunterladen, um eure eigene antirassistische Aktion zu planen.  

 

 

Interessante Website

Auf www.frieden-fragen.de finden Jugendliche und Kinder Antworten auf ihre Fragen zum Thema Frieden. Die schön gestaltete Website bietet ein Forum, bei dem direkt persönliche Fragen beantwortet werden, sowie auch ein weites Informationsangebot über Themen wie Krieg, Flucht, Kinder Soldaten und aktuelle Kriege & Konflikte. Hier gibt es gut aufbereitete multimediale Informationen über die einzelnen Themengebiete. Unter dem Reiter „Erwachsene“ finden sich Unterrichtsmaterialien und Videos. Neben Informations- und Unterrichtsmaterialien finden sich auch konkrete Aktivitätsideen, die nicht nur für junge Menschen inspirierend sein können.

 

 

Video und Onlinetool

Der gemeinnützige Verein Open Knowlege Foundation Deutschland, der sich für die Verbreitung von Wissen in der Gesellschaft einsetzt, hat auf einer Internetseite ein Video und ein Onlinetool zum Thema SDGs eingestellt. Die Seite informiert über die Nachhaltigkeitsziele und zeigt wie Deutschland im Vergleich mit anderen Ländern abschneidet und wie es die Ziele umzusetzen gedenkt. Die Seite ist übersichtlich aufgebaut, leicht verständlich und bietet sowohl für den Neueinsteiger_innen als auch für die Aufgeklärten einiges Interessantes zum Thema. Hier der Link zur Seite.  

 

 

Dokumentarfilm

Kleidung kostet uns immer weniger Geld. Dauerschnäppchen im Modediscounter oder Schlussverkäufe - Klamotten kauft man heutzutage direkt Säckeweise. Bunte Shirts und Blusen, sogenannte usedlook Jeans oder schrill bedruckte Pullover - all das hat bei uns geringe Kosten. Es stellt sich also die Frage: Wer zahlt den Preis, wenn wir es nicht tun? Der Dokumentar Film „The True Cost“ beantwortet die Frage auf beindruckende Art und Weise und zeigt dem Zuschauer die andere Seite der glänzenden Modeindustrie. Genaueres über den Film erfahrt ihr hier.

  

Internetblog

Die Website www.zebralogs.wordpress.com berichtet über aktuelle Themen des Weltgeschehens, die in den gängigen Medienkanälen untergehen. Themen wie die Freihandelsabkommen zwischen Europa und Afrika oder Fluchtursachen in wirtschaftsschwachen Regionen finden hier ihren Platz. Die Berichterstattung über Afrika steht im Mittelpunkt der Seite. Falls ihr einen weiteren Blick auf die Geschehnisse unseres südlichen Nachbarkontinents erhalten wollt, könnt ihr euch auf dieser Seite gut einlesen.

 

 

Impressum

Wer eigene Veranstaltungen oder Ideen hier vorstellen möchte, kann sie uns für den nächsten Newsletter gerne schicken! Der Newsletter erscheint zu Mitte/Ende jeden Monats, Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist der 15.03.2016.

Wer weitere Anregungen oder Fragen hat, bitte melden.

Herausgeber: Eine Welt Netz NRW, Kasernenstr. 6
40213 Düsseldorf; Tel. 02 11 / 60 09 291; Mobil: 0176 / 92 29 96 81

mirja.buckbesch@eine-welt-netz-nrw.de  

www.eine-welt-netz-nrw.de

Verantwortlich: Mirja Buckbesch. Das Eine Welt Netz NRW ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites. Meldungen und Publikationen anderer Institutionen, auf die in diesem Newsletter hingewiesen wird, geben nicht unbedingt die Meinung des Eine Welt Netz NRW wieder.

 

 

Homepage   Kontakt   Newsletter abbestellen!