WeltBaustellen: Der Auftakt in Köln

Mit der Kampagne "Weltbaustellen NRW" bringt das Eine Welt Netz NRW in 16 Städten in den Jahren 2016 und 2017 entwicklungspolitische Themen in künstlerischer Form mit Wandbildern an Hauswände in NRW. Die Kampagne, in der es inhaltlich um die neuen Entwicklungsziele der Vereinten Nationen zur Nachhaltigkeit gehen wird, startete am 7. April 2016 mit einer zentralen Auftaktveranstaltung im Atelierzentrum Ehrenfeld in Köln. Zu jedem Wandbild beschäftigen sich Künstler/innen aus der Stadt und aus aller Welt mit der Nachhaltigkeit.

 

Bild oben: Projekt-Referentin Simone Lenz, Minister Franz-Josef Lersch-Mense, Dr. Jens Kreuter von Engagement Global und Tina Jerman vom Eine Welt Netz NRW (v.l.)

Bild unten: Dr. Alfred Buß, Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen

 

 

 

Für den Schirmherrn der Kampagne, Franz-Josef Lersch-Mense, Minister für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien in NRW ist die Kampagne ein guter Weg, über Nachhaltigkeitsziele zu informieren und Menschen zum Engagement zu bewegen: „Die Kampagne ,Weltbaustellen NRW‘ will im Wortsinn anschaulich machen, dass Nachhaltigkeit uns alle angeht. Nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit Phantasie und Kreativität soll gezeigt werden, wie jeder durch eigenes Verhalten dazu beitragen kann, die Welt auch noch für unsere Kinder und Enkel lebenswert zu erhalten.“

 

Auch Tina Jerman, Vorstandsmitglied des Eine Welt Netz NRW, Dr. Alfred Buß, Vorstandsvorsitzender der Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW sowie Dr. Jens Kreuter, Geschäftsführer der Engagement Global gGbmbH sind von der Wirkfähigkeit des Projektes überzeugt und wünschten der Kampagne in Ihren Grußworten einen guten Start und viel Kraft für alle Engagierten.

 

Damit es auf der Auftaktveranstaltung auch Eindrücke der geplanten Kunstwerke entstehen, wurden Wandbilder aus früheren Projekten gezeigt. Klaus Klinger von unserem Kooperationspartner farbfieber e.V., der die Kampagne künstlerisch berät, gab dazu Eindrücke aus internationalen Kunstprojekten. Sebastian Kalitzki, Künstler aus Düsseldorf, erstellte während der Veranstaltung ein Wandbild mit TapeArt, Kunst aus Klebestreifen.

 

Die Städte, die sich in bisher an der Kampagne beteiligen sind Bedburg, Bielefeld, Bochum, Bonn, Dinslaken, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Hagen, Herne, Herten, Köln, Minden, Münster, Remscheid und Siegen.

 

Zu jedem Wandbild beschäftigen sich Künstlerinnen und Künstler aus der jeweiligen Stadt und aus aller Welt gemeinsam mit dem Thema Nachhaltigkeit. Die Kunstwerke sollen zum Nachdenken, zu Diskussionen und zu Ideen anregen. Gleichzeitige Rahmenveranstaltungen bieten Gelegenheiten zu diesen Diskussionen und vertiefen die neuen Ideen.

 

Das Projekt wird gefördert durch die Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW, durch Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie durch Misereor.

 

Kontakt

 

Sebastian Bonse

Eine Welt Netz NRW e.V.

Kasernenstraße 6

40213 Düsseldorf

Tel.: 0178 5489827

 

Mail: sebastian.bonse@eine-welt-netz-nrw.de

 

www.eine-welt-netz-nrw.de

 

 

 
FUSSZEILE
  
linkarena google wong webnews yigg_de delicious furl yahoo facebook

Eine Welt Netz NRW e. V.  -  Achtermannstraße 10-12  -  48143 Münster
Tel.: 02 51 / 28 46 69 0  -  Fax: 02 51 / 28 46 69 10
Email: info@eine-welt-netz-nrw.de
 
 
IMPRESSUM

MARGINALSPALTE

  Veranstaltungskalender
Fr - 21.10.2016 (+)   Aachen
Multiplikatorenschulung Globales Le ...
Fr - 09.12.2016 (+)   Vallendar
Strategietage: Migration & Transfor ...
Fr - 09.12.2016 (+)   Witzenhausen
Saatgut: Konzerne greifen nach unse ...
Mo - 12.12.2016 (+)   Münster
Roma
Do - 15.12.2016 (+)   Bonn
Ländersache Nachhaltigkeit
Fr - 16.12.2016 (+)   Bonn
Wie teuer ist Billigfleisch?
  Weitere Veranstaltungen ...

 

Kurzfilm: Eine Welt Arbeit in NRW (Klick)

Eine Welt Netz NRW - Startseite