Erstellt/Aktualisiert am 26.09.2016

Seminare

Seminare

 

Jugendrethorik für Fortgeschrittene

Düsseldorf, 29.-30. Oktober

Du bist in einer Diskussion/öffentlicher Debatte und möchtest zu einem guten Ergebnis kommen, aber leider gehen deine Gesprächspartner*innen dabei nicht fair miteinander um, oder sie greifen ihre Gegner*innen mit persönlichen Attacken an? Gibt es eine Anleitung für einen schlagfertigen Notfallplan? In unserem Seminar zeigen wir dir, wie du solche kommunikativen Krisenfälle erfolgreich meisterst ohne dich auf das Niveau der anderen herablassen zu müssen. Der Schwerpunkt liegt auf dem praxisnahen Schreib-, Sprech- und Diskussionsübungen. Unser Seminar richtet sich an rhetorisch erfahrene junge Erwachsene bis 30 Jahre, die ihre eigene Kommunikation krisenfester machen und zugleich die Mechanismen und Strategien moderner Krisenkommunikation verstehen wollen.

 

Beziehungskrise?! Wildnispädagogisches Seminar

Kassel, 28.-30. Oktober

Unsere derzeitige Art des Wirtschaftens setzt auf Wachstum und Steigerung um jeden Preis. So gilt dann auch: kein Wachstum ohne Naturausbeutung, keine Massentierhaltung, keine industrielle Landwirtschaft und keine Braunkohletagebaue ohne die Wahrnehmung von Natur als Ressourcenpool, über den wir Menschen nach Belieben verfügen können. „Beziehungskrise?! Was unser Verhältnis zur Natur mit Wirtschaft und Gutem Leben zu tun hat." Dieser Fragen wird auf dem wildnispädagogischen Seminar zum Thema Postwachstum & und Naturverhältnisse nachgegangen. Anmeldung bis 14.10. an: seminare@knoe.or. Weitere Informationen erhaltet ihr hier. 

 

Bolivien-Verbindet

Bolivien-Verbindet

Bonn, 28.-30. Oktober

Zwei Mal im Jahr organisiert das Bolivien-Netz e.V. ein Treffen für alle Bolivien-Interessierte oder Menschen, die es noch werden wollen. Dabei steht neben Bolivien mit allem was es so bietet (einschließlich der feierfreudigen Kultur J ) auch stets ein politisches/gesellschaftliches Thema im Vordergrund. Dieses Jahr wollen wir zusammen mit Carmen Ibañez, Referentin von der Uni Köln einen kritischen Blick auf die Entwicklungsarbeit, speziell auch in Bolivien, werfen. Bis zum 14.10. könnt ihr euch anmelden: info@bolivien-netz.org

 

Wandel in Bewegung setzen

Bonn, 21.-24. Oktober

Strukturen verändern - Wandel gestalten! Viele Alltagstipps für den Klimaschutz sind längst bekannt. Doch ein echter Wandel zur Nachhaltigkeit ist noch nicht erreicht. Wie können wir Klimaschutz zu einer gesellschaftlichen Selbstverständlichkeit machen? Wer ist für die dafür notwendigen Rahmenbedingungen verantwortlich? Was können wir selbst dabei tun? Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigen wir uns auf dem Seminar. Bis zum 30.09. könnt ihr euch bei reif@germanwatch.org anmelden.

 

Multiplikator*innen Globales Lernen

Velbert-Langenberg, 23.-27. November

Das Multiplikator*innen Seminar zu partizipativen und machtkritischen Konzepten des Globalen Lernens richtet sich an Menschen ab 20 Jahren, die in der Bildungsarbeit aktiv sind oder aktiv werden wollen, neue Methoden kennenlernen wollen und Lust haben, sich kritisch mit Bildungsarbeit im Bereich Globales Lernen auseinanderzusetzen. In dem viertägigen Seminar werden die neuen Bildungskonzepte aus der Reihe Fokuscafé Lateinamerika vorgestellt. Die Werkhefte zu den Themen Klimawandel und Umweltkonflikte, Kolonialismus und Rassismus, Migration, Wirtschaft beinhalten vielfältige interaktive und partizipative Konzepte für eine kritische Auseinandersetzung mit globalen und innergesellschaftlichen Machtverhältnissen. Richtet eure Anmeldung und Fragen bis zum 30.10. bitte an info@informationsbuero-nicaragua.org. Den vollständigen Flyer öffnet hier.

 

Veranstaltungen

Veranstaltungen

 

Poetry Slam Grenzen-los

September, November

"Grenzen-los" heißen die Poetry Slams für die Aktion "Brot für die Welt", die im September und November auf Tour gehen. Die ersten drei Stationen sind Detmold (28.09.), Essen (29.09.) und Hamm (30.09). Dort tragen junge Poetinnen und Poeten ihre selbst verfassten Texte live auf der Bühne vor. Im Rahmen der „Grenzen-Los Slam Tour“ sind namhafte Künstlerinnen und Künstler dabei: So der niedersächsisch-bremische Landesmeister Sim Panse, die Senkrechtstarterin Özge Cakirbey aus Dortmund oder der Pionier des Preacher Slams Bo Wimmer. Hier erhaltet ihr detalierte Infos.

 

EPAs Veranstaltung

EPAs Veranstaltung

Dortmund, 26. Oktober

Zigtausend zeigen derzeit Flagge gegen die umstrittenen nordamerikanischen Handelsabkommen, TTIP und Ceta, mit ihren verborgenen Klauseln zur Abänderung von Umweltstandards, Verbraucherschutz oder Arbeitsbedingungen. Wie aber sieht es in Afrika aus? Die Dortmunder OpenGlobe Gruppe und der Verein junger Deutsch-Afrikaner e.V. blickt daher auf den globalen Süden und lädt zu einem Vortrag am 26. Oktober um 19 Uhr ins Reinoldinum ein. In Diskussion mit den Gästen geht es um die Frage, ob die Öffnung neuer Märkte zu fairen und gerechten Bedingungen funktioniert. Dazu führt Dr. Boniface Mabanza aus Heidelberg, alle Interessierten unter dem Motto „Freier Handel – fairer Handel?“  in die Welt von EPA (Economic Partnership Agreement), die Freihandelsabkommen der EU mit den Staaten Afrikas, der Karibik und des Pazifiks, ein. Weitere Informationen gibt es hier.

 

Wertvoll einkaufen - Münster kann fair

Münster, 28.-31. Oktober

Setzt ein Zeichen für faire Produktionsbedingungen weltweit! Fairer Handel geht nicht nur uns als Privatkonsument*innen etwas an, sondern auch die kommunale Verwaltung. Die Stadt Münster hat bereits die ersten Schritte gemacht und ist Fairtrade Town. Nun ist es an der Zeit, Stück für Stück auch den öffentlichen Einkauf der Kommunen selbst konsequent fair zu gestalten. Auch als Bürger*innen können wir etwas tun: Kommt vom 28.-31.10. bei unserem Aktionsstand am Syndikatplatz vorbei und gebt ein Statement an die Stadtspitze ab! Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm bietet die Veranstaltungsreihe „fairkauft“ des Beirats für kommunale Entwicklungszusammenarbeit. Weitere Informationen findet ihr hier. 

 

Tipps

Tipps

 

Campaigner*innen gesucht

Campaigner*innen gesucht

Jetzt bewerben!

Setz Dich mit uns ein für Aufklärungsarbeit zu Fluchtursachen & für globale Gerechtigkeit und hilf uns Mitstreiter*innen für unsere entwicklungspolitische NGO zu gewinnen. Nächste Kampagne in Münster ab Oktober. Wir bieten: Mitarbeit in einem engagierten Studierenden-Team + fairen Lohn. Jetzt bewerben mit CV und Kurzinfo warum Du Dich für den Job interessierst an: vera.dittgen@eine-welt-netz-nrw.de, mehr Infos: 0251 284669-21

 

Freiwilligendienst mit dem Eine Welt Netz NRW

Freiwilligendienst mit dem Eine Welt Netz NRW

Jetzt bewerben!

Wir entsenden im August 2017 wieder 35 Freiwillige in Partnerprojekte in Afrika und Lateinamerika. Wir sind eine zertifizierte und anerkannte Entsendeorganisation und ermöglichen dir einen Perspektivwechsel mit der weltwärts- und der IJFD-Förderung. Weltwärts ist der entwicklungspolitische Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) ist ein Freiwilligendienst des Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Alle Einsatzplätze und die Bewerbungsunterlagen zum Download findest du hier. Ab jetzt können sich junge Menschen im Alter von 18 bis 28 Jahren (weltwärts) oder im Alter von 18 bis 26 Jahren (IJFD) für das kommende Jahr bewerben. Bitte schicke die vollständigen Bewerbungsunterlagen oder Fragen zu den Freiwilligendiensten an anette.lilje@eine-welt-netz-nrw.de.

 

Foodsharing Wettbewerb

auf Facebook

Foodsharing ruft aktuell zur Abstimmung auf facebook auf. Mit einem Like für alle Bewerbungsvideos der Foodsharing Gruppen, die aus Eurer Sicht einen von fünf Elektro-Anhänger von Carla Cargo​ bekommen sollen, könnt ihr die Foodsharing Gruppen unterstützen!Die 5 Videos mit den meisten Likes werden einen Elektro-Anhänger bekommen. Die Abstimmungsfrist endet am 29. September, die Gewinner werden dann persönlich und offiziell auf facebook verkündet! Hier ist der Link zur Facebook-Seite.

 

Impressum

Impressum

Wer eigene Veranstaltungen oder Ideen in diesem Newsletter vorstellen möchte, kann sie uns gerne schicken! Der Newsletter erscheint zu Mitte/Ende jeden Monats, Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist der 21.10.2016. Wer weitere Anregungen oder Fragen hat, bitte melden.

Herausgeber: Eine Welt Netz NRW, Achtermannstraße 10-12, 48143 Münster hannah.fischer@eine-welt-netz-nrw.de http://www.eine-welt-netz-nrw.de/seiten/?id=3376 Verantwortlich: Hannah Fischer. Das Eine Welt Netz NRW ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites. Meldungen und Publikationen anderer Institutionen, auf die in diesem Newsletter hingewiesen wird, geben nicht unbedingt die Meinung des Eine Welt Netzes NRW wieder.

 

Theater von Rückkehrer_innen: Zuhause in der Ferne

Theater von Rückkehrer_innen: Zuhause in der Ferne

Aachen, 29.09.2016 

Ein freiwilliges Jahr weit weg von zuhause –Was bringt das eigentlich? Und vor allem wem? Fünf Rückkehrerinnen entwicklungspolitischer Freiwilligendienste begeben sich im Rahmen des Theaterstücks auf die Suche nach Antworten auf diese und andere Fragen. Thematisiert im Stück werden Euphorie und Frust, die Arbeit im Projekt, Freizeitgestaltung, Probleme und das persönliche Wachsen daran. Die Wirklichkeit hat dabei nicht nur eine Wahrheit parat, denn es kommt immer auf den Blickwinkel des Betrachtens an. Im Anschluss sind alle herzlich zur Diskussionsrunde mit Schauspielerinnen und Regisseur eingeladen. Theateraufführung am 29.09. in der KHG, Pontstraße 74-76 in Aachen. Beginn ist 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei! Ansprechpartnerin ist Helene Westkemper; helene.westkemper@eine-welt-netz-nrw.de; Tel.  0251 - 28 46 69 26

 

Cactus Junges Theater

Münster, 21., 23., 24., 25. September

Das liegt im Blut / It`s in the blood ist eine internationale Theater/Tanz- Produktion von Cactus Junges Theater (Deutschland) in Koproduktion mit dem Theater im Pumpenhaus und in Kooperation mit dem Jugendtheater-Werkstatt e.V., in künstlerischer Kooperation mit dem Tete Adehyemma Dance Theatre (Ghana). Das Solo-Stück ist das Pilot-Projekt der ghanaisch-deutschen Künstlerplattform für Theater „Sisimbom“ - sinngemäß übersetzt: „Lasst uns zusammen lossegeln“. In dieser vielschichtigen Performance bringt die Schauspielerin Gifty Wiafe, eine junge Frau aus Ghana, die in Münster lebt, den Perspektivwechsel Ghana/Deutschland, Deutschland/Ghana mit Humor, Herz und Hirn auf die Bühne. Karten und weitere Informationen findet ihr hier. 

 

Handreicherung Nachhaltigkeit

Mit Aktionsideen! Jetzt bestellen!

Einfach MACHEN! So heißt die aktuelle Handreichung vom Eine Welt Netz NRW und der BUNDjugend NRW, die die Durchführung von zwei Mini-Aktionstagen und einer Projektwoche zum Thema Nachhaltigkeit für Lehrer*innen und außerschulische Multiplikator*innen einfach macht. Die Handreichung ist im Kooperationsprojekt „Einfach ganz ANDERS – Ganztagsschulen für mehr Nachhaltigkeit“ entstanden. Methodenabfolgen und Methodenbeschreibungen, Kopiervorlagen und Informationsseiten mit Hintergrundfakten unterstützen Sie dabei, die Themen Klima & Konsum, Boden & Ernährung sowie Wasser mit Ihrer Klasse umzusetzen. Die Handreichung kann gegen eine Schutzgebühr von 5 Euro bestellt werden bei: bestellung@bundjugend-nrw.de

 

Info-Tag Finanzierung

Hagen, 10. September

Finanzierungsmöglichkeiten für entwicklungspolitische Gruppen: Am Samstag, den 10. September 2016, geht es von 10 bis 17 Uhr  in Hagen vor allem ums Geld: Im entwicklungspolitischen Engagement reichen oft die finanziellen Mittel nicht aus. Manchmal können gute Ideen nicht umgesetzt werden, weil die Informationen fehlen, wo und wie Vereine Fördermittel beantragen können. Das Eine Welt Netz NRW und Engagement Global erklären Fördermittel des Bundes und des Landes, geben Tipps für Orientierung in der Förderlandschaft und schaffen Raum für einen intensiven Erfahrungsaustausch. Weitere Informationen findet ihr hier.

 

Fahrt zur Fair Friends

Dortmund, 3. September

Am Samstag, den 3. September 2016 (9:15 bis 18:30 Uhr), bietet vamos e.V. von Münster an gemeinsam die Messe in Dortmund zu besuchen. Neue Lebensmodelle, Fairer Handel und Gesellschaftliche Verantwortung sind die drei Themenwelten der diesjährigen FAIR FRIENDS Messe in Dortmund. Gemeinsam mit der FAIR Handelsgesellschaft mbH und dem Eine Welt Forum Münster bietet vamos e.V. wieder eine interessante Tagesexkursion an. Die Messe lädt mit ihrem neu ausgerichteten Programm rund um die Themen Food, Fashion und Gesundheit, Energie, Umwelt und Design zu Workshops, Vorträgen, Ausstellungsrundgängen und Fachforen ein.   Weitere Informationen zum Programm und zu den entstehenden Kosten finden ihr hier. Anmeldungen bitte an enxing@vamos-muenster.de

 

Stop CETA & TTIP!

Köln, 17. September

7 Städte, 7 Demos, 1 Ziel: Am 17. September trifft sich ein breites Bündnis von Jugendorganisationen (u.a. OpenGlobe) aus NRW. Gemeinsam demonstrieren wir mit einem unüberseh- und unüberhörbaren Jugendblock gegen die geplanten Freihandelsabkommen und für einen gerechten Welthandel. Wir sind Teil der Kölner Großdemo, die parallel zu sechs weiteren Demos in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart, Frankfurt und Leipzig stattfindet. Sei dabei und setze ein klares Zeichen für Demokratie, Umwelt- und VerbraucherInnenschutz, ArbeitsnehmerInnenrechte und Sozialstandards. Zusammen mit zehntausenden wollen wir friedlich unsere  Meinung auf die Straße tragen! Treffpunkt des Jugendblock ist um 11:30 Uhr, St. Johannes Kirche Köln/ Deutz. Für weitere Informationen oder kontaktiert hannah.fischer@eine-welt-netz-nrw.de.

 

International Parking Day

In deiner Stadt, 16. September

Der International Parking Day is ein weltweiter Aktionstag, bei dem Menschen auf künstlerischer, spielerischer, kreativer Weise Parkplätze in vorübergehende öffentliche Plätze umwandeln. Das Projekt begann 2005 in San Francisco. Das Ziel des Internationalem Parking Day ist, die Menschen und Politik darauf aufmerksam zu machen, dass mehr städtische Freiflächen notwendig sind, um die Qualität des städtischen Lebensraum für Mensch und Lebewesen zu verbessern. Wenn du teilnehmen oder weitere Informationen über den International Parking Day erfahren möchtest klicke hier.

 

Aktionstage Fairer Handel

Hamm, 10.-18.09. und Mönchengladbach, 21.-24.09.

Fairer Handel geht nicht nur uns als Privatkonsument*innen etwas an, sondern auch die kommunale Verwaltung. Viele Städte haben bereits die ersten Schritte gemacht und sind Fairtrade Town. Nun ist es an der Zeit, Stück für Stück auch den öffentlichen Einkauf der Kommunen selbst konsequent fair zu gestalten. Als Bürger*innen können wir durch die Aktionstage ein wichtiges Signal setzen. Besucht den Aktionsstand vom Eine Welt Netz NRW mit Fotoausstellung in Hamm (10.-18.09.) oder in Mönchengladbach (21.-24.09.). Weitere Infos zum Programm findet ihr hier. 

 

2. Kölner Fair Trade Night

Köln, 22. September

Auf der FAIR TRADE NIGHT könnt ihr euch im FORUM der VHS Köln und im Foyer im Kulturquartier an Infoständen über die Fair Trade Town Köln, TransFair, Faire Schülerfirmen, Fairtrade-Schools, Siegel und Zertifikate, Hintergründe zum fairen Handel und Kölner Initiativen für den Fairen informieren. Des Weiteren präsentieren sich Projekte und Unternehmer*innen aus Köln, die ihr Sortiment fair gehandelter Produkte vorstellen. Zusätzlich könnt ihr nach Inputs, u.a. zu den Themen faire Bekleidung und faire Beschaffung, mit Expert*innen diskutieren. Habt ihr Lust mitzumachen? Dann meldet euch hier: nora.zeigert@koelnagenda.de. Hier könnt Ihr Euch über die Premiere der FAIR TRADE NIGHT 2015 informieren.

 

bpb Sommerfest

Bonn, 17. September

Über die Qualität des diesjährigen Sommers lässt sich streiten. Die Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) feiert ihn trotzdem und lädt dazu herzlich am 17. September 2016, von 10 bis 18 Uhr, in das Medienzentrum der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und in den Garten hinter dem Haus in der Adenauerallee 86, 53113 Bonn ein. Es soll das Angenehme mit dem Informativen verknüpft werden und im Rahmen des Sommerfestes wird euch deren Arbeit vorgestellt. Denn die politische Weltlage ist unübersichtlich geworden. Und der Auftrag der Bundeszentrale für politische Bildung ist es, politische Sachverhalte zu erklären, Kontroversen aufzuzeigen und Sie dabei zu unterstützen, sich Ihre eigene Meinung zu bilden.Weitere Information könnt ihr der Website entnehmen.

 

Weltbaustellen NRW - UrbanArt Kampagne

NRW-weit, September

Die SDG-Kampagne „Weltbaustellen NRW“, ein Projekt des Eine Welt Netz NRW, zieht weiter. Die Kampagne soll die SDGs (Ziele für Nachhaltige Entwicklung), welche 2015 von der UN beschlossen wurden, Bürger_innen näher bringen. Auch im September entstehen in vielen Städten NRWs Wandbilder zu den SDGs, gemeinsam entworfen und gemalt von Künstler_innen aus dem „globalen Süden“ und NRW. Begleitet werden diese Aktionen mit Informationsrunden. Mehr über die Termine der Veranstaltungen findet ihr hier.

 

Freiwilligendienst mit dem Eine Welt Netz NRW

Jetzt bewerben!

Wir entsenden im August 2017 wieder 35 Freiwillige in Partnerprojekte in Afrika und Lateinamerika. Wir sind eine zertifizierte und anerkannte Entsendeorganisation und ermöglichen dir einen Perspektivwechsel mit der weltwärts- und der IJFD-Förderung. Weltwärts ist der entwicklungspolitische Freiwilligendienst des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) ist ein Freiwilligendienst des Ministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Alle Einsatzplätze und die Bewerbungsunterlagen zum Download findest du hier. Ab jetzt können sich junge Menschen im Alter von 18 bis 28 Jahren (weltwärts) oder im Alter von 18 bis 26 Jahren (IJFD) für das kommende Jahr bewerben. Bitte schicke die vollständigen Bewerbungsunterlagen oder Fragen zu den Freiwilligendiensten an anette.lilje@eine-welt-netz-nrw.de.

 

DIY - Geldbeutel

Geldbeutel aus Plastikverpackung

Einen Geldbeutel aus einer alten Plastikverpackung herstellen? Mit ein paar Schritten und wenig Zeitaufwand ist das möglich. Dazu sieht es noch stylisch aus. Auf diesem Blog erhaltet ihr die Anleitung.

 

Impressum

Wer eigene Veranstaltungen oder Ideen in diesem Newsletter vorstellen möchte, kann sie uns gerne schicken! Der Newsletter erscheint zu Mitte/Ende jeden Monats, Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist der 21.09.2016.

Wer weitere Anregungen oder Fragen hat, bitte melden. Herausgeber: Eine Welt Netz NRW, Achtermannstraße 10-12, 48143 Münster hannah.fischer@eine-welt-netz-nrw.de http://www.eine-welt-netz-nrw.de/seiten/?id=90 Verantwortlich: Hannah Fischer.

Das Eine Welt Netz NRW ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites. Meldungen und Publikationen anderer Institutionen, auf die in diesem Newsletter hingewiesen wird, geben nicht unbedingt die Meinung des Eine Welt Netzes NRW wieder.

 

Hannah sagt Hallo

Hannah sagt Hallo

Neue Ansprechpartnerin im eine Welt Netz  

Wie bereits im letzten Newsletter angekündigt, möchte ich euch als Nachfolgerin von Mirja Buckbesch herzlich begrüßen. Mein Name ist Hannah Fischer und seit Augst 2016 bin ich als Promotorin für Junges Engagement beim Eine Welt Netz NRW angestellt. Ich freue mich darauf euch - junge, engagierte Einzelpersonen, interessante Initiativen, neue Projekte, vielfältige Organisationen usw. - kennenzulernen. Es wird weiterhin diverse Veranstaltungen geben, die wir, unter anderem, in diesem Newsletter teilen möchten. Wenn ihr selbst Ideen habt, Seminare organisieren möchtet oder einfach ein Treffen mit jungen Menschen gestalten wollt, könnt ihr mich jederzeit kontaktieren. Hannah.fischer@eine-welt-netz-nrw.de

Also, hoffentlich bis bald : )     

 

Fahrt zum EU Parlament nach Brüssel

Brüssel, 28. - 30. September 

Auf Einladung des Grünen Europaabgeordneten Sven Giegold, kann das Eine Welt Netz NRW jungen engagierten Menschen eine Fahrt nach Brüssel ins EU Parlament anbieten. Sven Giegold ist ein globalisierungskritischer Politiker und Mitbegründer von Attac Deutschland und sitzt seit einigen Jahren für die Grünem im EU Parlament. In den 3 Tagen werden wir Zeit haben Brüssel zu erkunden, das EU Parlament kennenlernen und bei einem gemeinsamen Treffen mit Seven Giegold mehr über die europäische Finanzpolitik erfahren. Mehr Infos findet ihr auf unserer Homepage. Es gibt einen Eigenanteil von 35,-€ (inkl. Fahrt und Unterkunft) Wer Lust hat mitzufahren, meldet sich bitte bei Hannah. hannah.fischer@eine-welt-netz-nrw.de Es sind noch Plätze frei!!!

 

undjetzt?! - Konferenz

Mühle am See, 18. – 25. August   

Jedes Jahr leisten einige tausend junge, motivierte Menschen einen sozialen oder ökologischen Freiwilligendienst im Ausland. Zurück in Deutschland stellt sich ihnen oft die Frage “undjetzt?!”. Die undjetzt?!-Konferenz soll dieser Frage eine Antwort liefern. Eine Woche, 150 engagierte junge Menschen. Zahlreiche Workshops, Vorträge, Diskussionen, Open Space, Konzerte und vieles mehr bilden ein volles Programm! Themen wie gesellschaftliches Engagement, Entwicklungspolitische Bildungsarbeit und Nachhaltigkeit stehen während der Konferenzwoche im Fokus. Neben thematischem Input gibt es ein vielfältiges Rahmenprogramm; von Lagerfeuer über Livemusik bis hin zu Theater und Tanz ist für jede*n etwas dabei. Die Konferenz richtet sich nicht nur an zurückgekehrte Freiwillige, sondern ist offen für alle. Mehr Informationen findet ihr hier.

 

FaireKITA – Multiplikator_innenschulung

Dortmund, 22.08.2016 von 10.00 – 17.00 Uhr

Globales Lernen beginnt bereits im Kindergarten. Kinder können lernen, dass die Waren, von denen sie umgeben sind, eine Herkunft haben. Ein Blick über den Tellerrand zu den Familien in anderen Teilen der Welt, die z.B. Baumwolle für unsere T-Shirts anbauen, kann helfen die Welt zu verstehen. Im Rahmen des Projekts FaireKITA werden Kitas in NRW als Faire KITAs ausgezeichnet. Die Projektstelle FaireKITA im Informationszentrum 3. Welt e.V. lädt Interessierte zu einer neuen Multiplikator_innenschulung ein. Multiplikator_innen des Projekts FaireKITA werden befähigt, die Projektidee in Kitas zu tragen und Bildungseinheiten mit den Kindern durchzuführen und an Erzieher_innen zu vermitteln. Weitere Informationen zum Projekt findet ihr hier.

 

Klimacamp 2016 – Skills for System Change

Rheinland, 19.-29. August

Hast du dich auch schon mal gefragt, wie das eigentlich gehen soll: „SYSTEM CHANGE NOT CLIMATE CHANGE!“? Und ob wir wirklich den Kapitalismus überwinden müssen, um den Klimawandel aufzuhalten? Oder wie wir stattdessen leben können? Wie sieht das eigentlich aus, dieses gute Leben für alle? Viele Fragen, auf die es viele Antworten gibt. Auf dem Klimacamp und bei der Degrowth-Sommerschule wollen wir uns die Zeit nehmen, diesen Fragen nachzugehen.  Das Klimacamp und die Degrowth-Sommerschule stehen dieses Jahr unter dem Motto „Skills for System Change“. Mehr Informationen findet ihr hier.

 

Theaterstück – Wir sind wie Sterne

Essen, 31.08.2016 und 01.09.2016, jeweils 19:30 Uhr

Was ist die Verbindung zwischen 20 jungen Menschen, die aus den verschiedenen Ländern der Welt in Deutschland zusammen treffen, um dort unter anderem Theater zu machen?Unter der Leitung des Theaterpädagogen Danny Friedrich entwickelten die Teilnehmenden des Integrationsprojekts mund:ART Essen während der vergangenen Monate ein einzigartiges Theaterstück, das sich in kontrastreichen Bildern auf die Suche nach dem Wesentlichen begibt – in uns und um uns herum. Poetische, komische, starke, berührende Geschichten sind in dem Stück auf vielfache Weise miteinander verwoben und erzählen vielleicht etwas über das „große Ganze“. Mehr Informationen und Karten findet ihr hier.

 

Engagement gefragt - Experiment e.V.

Verein sucht Freiwillige  

Experiment e.V. ist Deutschlands älteste gemeinnützige Austauschorganisation. Der Verein bietet eine große Bandbreite an interkulturellen Programmen in über 70 verschiedenen Ländern an, u. a. Freiwilligendienste, Schüleraustausche, Praktika und Sprachreisen. Der Verein hat bundesweit fast 1.000 Mitglieder und rund 700 aktive Ehrenamtliche, die die Geschäftsstelle in Bonn mit ihren 30 hauptamtlichen Mitarbeiter/innen unterstützen. Falls Du Lust hast, Dich auch ehrenamtlich zu engagieren und Dich für Völkerverständigung und ein friedliches Miteinander einzusetzen, gibt es vielfältige Möglichkeiten: Du kannst zum Beispiel internationale Gäste vom Flughafen abholen, bei Auswahlgesprächen für Bewerber/innen teilnehmen oder ein Treffen für Gastfamilien und Austauschschüler/innen in Deiner Region organisieren. Weitere Infos zu Experiment e.V. gibt es hier.

 

Weltbaustellen NRW - UrbanArt Kampagne zu den SDGs

Minden 25.08.2016, Köln und Bedburg 02.09.2016

Die SDG-Kampagne „Weltbaustellen NRW“, ein Projekt des Eine Welt Netz NRW, zieht weiter. Die Kampagne soll die SDGs (Ziele für Nachhaltige Entwicklung), welche 2015 von der UN beschlossen wurden, Bürger_innen näher bringen. In den nächsten Monaten entstehen in vielen Städten NRWs Wandbilder zu den SDGs, gemeinsam entworfen und gemalt von Künstler_innen aus dem „globalen Süden“ und NRW. Mehr über Veranstaltungen und Aktionen erfahrt ihr hier.

 

Fortbildung - Carrot Mob macht Schule

Ab jetzt bewerben!

Carrotmob macht Schule ist ein bundesweites Programm für Schulen und Bildungseinrichtungen. Pädagog_innen werden mit ihren Schüler_innen (ab 15 Jahren) für den Klimaschutz aktiv. Die innovative Lernform nutzt den Carrotmob als partizipative und kreative Aktion, mit der Jugendliche das Klima schützen und selbst wirksam werden. Interessierte pädagogische Kräfte können sich auf der Website für eine Teilnahme bewerben.

 

Internationale Theater/Tanz-Produktion

Vorankündigung! Münster, 21.09.2016

Das liegt im Blut / It`s in the blood ist eine internationale Theater/Tanz- Produktion von Cactus Junges Theater (Deutschland) in Koproduktion mit dem Theater im Pumpenhaus und in Kooperation mit dem Jugendtheater-Werkstatt e.V., in künstlerischer Kooperation mit dem Tete Adehyemma Dance Theatre (Ghana). Das Solo-Stück ist das Pilot-Projekt der ghanaisch-deutschen Künstlerplattform für Theater „Sisimbom“ - sinngemäß übersetzt: „Lasst uns zusammen lossegeln“. In dieser vielschichtigen Performance bringt die Schauspielerin Gifty Wiafe, eine junge Frau aus Ghana, die in Münster lebt, den Perspektivwechsel Ghana/Deutschland, Deutschland/Ghana mit Humor, Herz und Hirn auf die Bühne. Karten und weitere Informationen findet ihr hier. 

 

Projekt Nachhaltigkeit - jetzt bewerben

 

Bewerbung 01.08.2016 – 31.10.2016

Projekt Nachhaltigkeit ist das neue Qualitätssiegel des Rates für Nachhaltige Entwicklung, das Ideen und Initiativen auszeichnet, die unsere Gesellschaft nachhaltiger machen. Denn mit den Sustainable Development Goals (SDGs) der Vereinten Nationen entstehen schon jetzt in vielen verschiedenen Bereichen unserer Gesellschaft Ideen, die die Welt zu einem besseren Ort machen – und viele engagierte Menschen setzen sie in die Tat um. Besonders vielversprechende Ideen und Initiativen sollen sichtbar gemacht werden, sie erhalten die Auszeichnung „Projekt Nachhaltigkeit“. Bis zum 31. Oktober 2016 können sich Privatpersonen, gemeinnützige oder öffentliche Organisationen, Kommunen und Unternehmen bewerben. Mehr Informationen gibt es auf der Website.

 

DIY - Tasche aus Karton

Do it yourself!

Deine Milch oder dein Fruchsaft ist leer und nun würde die Verpackung im Müll landen? Nicht so schnell. Du kannst diese Tetrapacks ganz einfach in schöne bunte Taschen umwandeln. Finde heraus, welche Handgriffe du dazu benötigst.

 

Impressum

Wer eigene Veranstaltungen oder Ideen hier vorstellen möchte, kann sie uns für den nächsten Newsletter gerne schicken! Der Newsletter erscheint zu Mitte/Ende jeden Monats, Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist der 25.08.2016.

Wer weitere Anregungen oder Fragen hat, bitte melden. Herausgeber: Eine Welt Netz NRW, Achtermannstraße 10-12, 48143 Münster hannah.fischer@eine-welt-netz-nrw.de http://www.eine-welt-netz-nrw.de/seiten/?id=90 Verantwortlich: Hannah Fischer.

Das Eine Welt Netz NRW ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Websites. Meldungen und Publikationen anderer Institutionen, auf die in diesem Newsletter hingewiesen wird, geben nicht unbedingt die Meinung des Eine Welt Netzes NRW wieder.

 
Weitere Themen:
FUSSZEILE
  
linkarena google wong webnews yigg_de delicious furl yahoo facebook

Eine Welt Netz NRW e. V.  -  Achtermannstraße 10-12  -  48143 Münster
Tel.: 02 51 / 28 46 69 0  -  Fax: 02 51 / 28 46 69 10
Email: info@eine-welt-netz-nrw.de
 
 
IMPRESSUM

MARGINALSPALTE

  Veranstaltungskalender
Sa - 02.07.2016 (+)   Dinslaken
Ausstellung "Kakao & Schokolade" mi ...
Fr - 16.09.2016 (+)   Bonn
Fairen Handel probieren
Fr - 16.09.2016 (+)   Hamm
Fairer Handel wirkt: Faire Woche in ...
Do - 29.09.2016 (+)   Bonn
„Fluchtursachen verstehen!“
Do - 29.09.2016 (+)   Essen
DORTHIN WO MILCH UND HONIG FLIESSEN
Do - 29.09.2016 (+)   Bonn
Bamako
  Weitere Veranstaltungen ...

 

Kurzfilm: Eine Welt Arbeit in NRW (Klick)

Eine Welt Netz NRW - Startseite