Pakistan ist Lebensweltmeister 2010!

Während die FIFA-WM gerade erst beginnt, stehen die Siegerinnen und Sieger der Lebensweltmeisterschaft 2010 bereits fest.

 

 

 

Der bundesweite Schülerwettbewerb zur Fußball WM 2010 in Südafrika ist im Stadion der KSV Holstein Kiel zu Ende gegangen. Mit einem schönen Tor zum 1:0 setzte sich Pakistan, verkörpert durch die Mannschaft des Isolde-Kurz-Gymnasiums Reitlingen, im Finale gegen Tahiti (Regionalschule Am Himmelsbarg Moorrege, Schleswig-Holstein) durch und wird LebensWeltMeister 2010. Die Kombination aus fußballerischer Leistung und einem tollen Plakat machte es aus.

 

Die Entscheidung fällt auf dem Platz

Die Konkurrenz war groß. Mit viel sportlichem Engagement kämpften die 32 Teams zunächst in acht Gruppen um den Einzug ins Achtelfinale. Hier zählte noch die Bewertung der Plakate, und das sorgte wie in den Vor- und Zwischenrunden-turnieren nach Spielende für manche Überraschung und Enttäuschung. Ab dem Achtel-finale entschied allein die fußballerische Leistung auf dem Platz über Sieg oder Niederlage.

 

Aus NRW waren vier Teams zur Endrunde angereist. Malawi (Werner-Jaeger-Gymnasium, Nettetal) und Uganda (Johann-Sporck Schule, Delbrück) überstanden leider die Gruppenphase nicht, während es die Seychellen (Fridjof-Nansen-Realschule, Gronau), Südafrika (Reinhard-und-Max-Mannesmann-Gymnasium, Duisburg) und Ghana (Fichte-Gymnasium, Hagen) ins Achtelfinale schafften. Hier musste sich Südafrika mit 0:1 knapp gegen Indien geschlagen geben. Der LebensWeltMeister Pakistan ließ die Seychellen mit 0:2 hinter sich, während sich Ghana gegen den Turnierdritten Barbados verabschieden musste.

 

Hier finden Sie alle Ergebnisse des Turniers.

 
Als „ein großes Stück gelebter Toleranz“ lobte der Schleswig-Holsteinische Innenminister Klaus Schlie bei der Sieger-ehrung das Projekt. „Die Jugendlichen haben sich mit Kultur und Leben der Menschen in fremden Ländern beschäftigt und somit Vorurteile abgebaut“, so Schlie bei der Pokalübergabe. Pakistan ist übrigens das Land der Fußball-Produktion, in dem auch die fair gehandelten Turnier-Fußbälle von Puma genäht wurden.

 

 Nach Turnierende schließlich konnten die Spielerinnen und Spieler aus ganz Deutschland auf zwei gemeinsame Tage Fußball spielen zurück blicken. Auch bei norddeutschem – teils regnerischem – Wetter zelteten über 800 Schülerinnen und Schüler in Kiel.

 

Einen Besuch im Landtag Schleswig-Holstein ließen sie sich ebenfalls nicht entgehen. Die auf den Plakaten gestalteten Recherchen zu den weltweiten Lebenswelten Gleichaltriger werden noch bis zum 28. Juni im Landtag in Kiel ausgestellt.

 
FUSSZEILE
  
linkarena google wong webnews yigg_de delicious furl yahoo facebook

Eine Welt Netz NRW e. V.  -  Achtermannstraße 10-12  -  48143 Münster
Tel.: 02 51 / 28 46 69 0  -  Fax: 02 51 / 28 46 69 10
Email: info@eine-welt-netz-nrw.de
 
 
IMPRESSUM

MARGINALSPALTE

  Veranstaltungskalender
Fr - 21.10.2016 (+)   Aachen
Multiplikatorenschulung Globales Le ...
Fr - 09.12.2016 (+)   Vallendar
Strategietage: Migration & Transfor ...
Fr - 09.12.2016 (+)   Witzenhausen
Saatgut: Konzerne greifen nach unse ...
Fr - 09.12.2016 (+)   Herne
Konzert mit Lingling Yu & Ming Zeng ...
Mo - 12.12.2016 (+)   Münster
Roma
Do - 15.12.2016 (+)   Bonn
Ländersache Nachhaltigkeit
  Weitere Veranstaltungen ...

 

Kurzfilm: Eine Welt Arbeit in NRW (Klick)

Eine Welt Netz NRW - Startseite