Hauptmenü

Seiteninhalt

Eine Welt Promotor*innen

Hier finden Sie alle Promotor*innen - ob in Ihrer Region, zu einem bestimmten Thema oder zur interkulturellen Eine Welt-Arbeit.

Promotor*innen in den Regionen

Wenn Sie auf einen Namen klicken, gelangen Sie direkt zum passenden Profil auf der Promotor*innen-Website unseres Bundesverbandes agl.

Die Fachstellen im Promotoren-Programm

Wenn Sie auf den Namen einer Promotorin klicken, gelangen Sie direkt zum passenden Profil auf der Promotor*innen-Website unseres Bundesverbandes agl.

Interkulturelle Promotor*innen

Im Regierungsbezirk Arnsberg: Marcos Antonio da Costa Melo
www.fuge-hamm.org  

Im Regierungsbezirk Detmold: Alexander Kusnezow
www.ibz-bielefeld.de

Im Regierungsbezirk Düsseldorf: Muna Sukhni

Im Regierungsbezirk Köln: Amanuel Amare

www.migrafrica.org

 

Im Regierungsbezirk Münster: Ka Kem
www.iriba-brunnen.de

Im Ruhrgebiet: Bunmi  Bolaji
www.darf-ev.de

Koordination: Tatjana Hübner

Tatjana.Huebner@remove-this.eine-welt-netz-nrw.de

Die Koordination der Promotor*innen erfolgt in Nordrhein-Westfalen durch Monika Dülge, Niklas van den Boom, Olaf Lenz, Thomas Klein, Tatjana Hübner, Charlotte Schlüter und Udo Schlüter.

Link zur agl-Website mit Namen und Profilen der Promotor*innen in Nordrhein-Westfalen.

Link zu den Adressen aller Promotor*innen aus ganz Deutschland auf der agl-Website.

NRW-Landkarte mit allen Promotor*innen

Die Förderer des Programms

Ein Teil des NRW-Promotor*innen-Programms wird zu 100% von der NRW-Landesregierung gefördert. Ein zweiter Teil in NRW wird zu ca. 60 Prozent vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) über Engagement Global und zu ca. 40% von der nordrhein-westfälischen Landesregierung finanziert. Dieser Teil gehört zum bundesweiten Promotor*innen-Programm der Arbeitsgemeinschaft der Eine-Welt-Landesnetzwerke (agl).

Die Ziele: Aktion – Beratung – Vernetzung

Die Promotor*innen geben Anstöße für global verantwortliches und vernetztes Denken und Handeln, thematisieren Eine-Welt-Fragen in der Öffentlichkeit, interessieren für eine weltoffene Gesellschaft und aktivieren zum Eine-Welt-Engagement. Sie vernetzen die Akteur*innen und schaffen damit neue Möglichkeiten des Engagements. Mit Multiplikator*innen aus allen gesellschaftlichen Bereichen setzen sie Bildungsprojekte in die Tat um und beraten die Akteur*innen dabei, ihr Engagement wirkungsvoll weiter zu entwickeln. Besonders für die mehrere Tausend ehrenamtlich organisierten Eine-Welt-Gruppen und Vereine sind das Eine Welt Netz NRW und die Fach- und Regionalstellen eine wichtige Unterstützung. Sprechen Sie bei Bedarf gerne die Promotor*innen und Koordinator*innen an!

Der politische Bezugsrahmen des Programms

Den wichtigsten globalen Referenzrahmen für das Eine Welt-Engagement bildet die Agenda 2030 der Vereinten Nationen aus dem Jahr 2015 mit den 17 Sustainable Developement Goals (SDG). In diesen Globalen Nachhaltigkeitszielen werden Ziele für nachhaltige Entwicklung in allen Staaten formuliert.  In Deutschland ist die Umsetzung eng verbunden mit der Diskussion einer „Großen Transformation“, die vom Wissenschaftlichen Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) in seinem Bericht aus dem Jahr 2011 angestoßen wurde. Die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Nordrhein-Westfalen sowie die Deutsche Nachhaltigkeitsstrategie sind als Umsetzungsschritte der SDG somit entscheidende politische Bezugsrahmen für das Programm.

Eine Welt Netz NRW @ 2024
Bitte benutzen Sie zum Ausdrucken den Druckbutton am Ende jeder Seite.